KION Group will Asiens Marktpotenzial stärker ausschöpfen

2013-12-06


KION GROUP AG / Schlagwort(e): Sonstiges

06.12.2013 / 03:00


  • Konsequenter Ausbau des Vertriebs- und Servicenetzes
  • Neue Einheit KION South Asia schafft Voraussetzung für weiteres Wachstum
  • 20-jähriges Jubiläum der KION-Marke Linde in China

Xiamen, 6. Dezember 2013 - Die KION GROUP AG will auf der Basis von 20 erfolgreichen Jahren in China ihren Marktanteil in Asien weiter vergrößern und treibt dazu konsequent den Ausbau des Service- und Vertriebsnetzes voran. 'Mit ihrer neuen Einheit KION South Asia in Singapur hat die KION Group die organisatorische Voraussetzung geschaffen, um das Potenzial des Marktes auch im südasiatischen sowie im südostasiatischen Raum vollständig auszuschöpfen', sagte der Vorstandsvorsitzende der KION Group, Gordon Riske, am Freitag im südchinesischen Xiamen. Die KION Group mit Sitz in Wiesbaden ist der weltgrößte, auf Gabelstapler, Lagertechnikgeräte und verbundene Dienstleistungen spezialisierte Anbieter.

'Von unseren langjährigen Erfahrungen in China profitieren wir auch in weiteren Teilen Asiens', betonte er während der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen der KION-Marke Linde in China. 'Unser Ziel ist es, unseren Marktanteil in Asien kontinuierlich weiter auszubauen und weitere Kunden in der gesamten Region zu gewinnen. Dazu bauen wir die lokalen Vertriebs- und Servicenetzwerke der global tätigen KION Group Marken Linde, STILL und Baoli kontinuierlich weiter aus.'

Riske hob zudem die vor rund einem Jahr besiegelte strategische Partnerschaft mit Weichai Power hervor. 'Unsere strategische Zusammenarbeit stärkt beide Partner. Sie eröffnet uns die Chance, gemeinsam neue Geschäftsfelder und Synergien zum beiderseitigen Vorteil zu erschließen', unterstrich der CEO.

Das Engagement von Weichai Power, in Hongkong börsennotiert, bei der KION Group und Linde Hydraulics ist die bislang größte chinesische Direktinvestition in Deutschland: Insgesamt brachte das Unternehmen 738 Millionen Euro ein. Im Zuge des Börsengangs der KION GROUP AG Ende Juni 2013 erhöhte der strategische Ankerinvestor seinen Anteil an der KION Group von 25 Prozent auf 30 Prozent.

In den ersten neun Monaten 2013 konnten die Marken der KION Group in China 12.577 Fahrzeuge und damit acht Prozent mehr verkaufen als im Vorjahreszeitraum - ein neuer Rekord. Der Umsatz belief sich in dieser Zeit auf 237,8 Millionen Euro. Insgesamt arbeiten in China rund 3.200 Menschen für die KION Group, davon über 1.200 in der Produktion und rund 1.500 in Vertrieb und Service.

Nach 20 Jahren in China ist die KION GROUP AG mit zwei eigenen lokalen Forschungs- und Entwicklungszentren, zwei Produktionswerken und einem landesweiten Vertriebs- und Service-Netzwerk mit über 120 Stützpunkten nicht nur der bei weitem größte internationale Anbieter im Reich der Mitte. Das Unternehmen hat mit der Marke Linde auch die Spitzenposition im Premium-Segment unter den internationalen Herstellern inne und ist Marktführer im Bereich Elektrostapler und Lagertechnikgeräte. Das Volumen-Segment bedient erfolgreich die Marke Baoli. Insgesamt hat die KION Group einen Anteil von rund sieben Prozent am chinesischen Markt für Flurförderzeuge.

Die KION Group beschäftigt weltweit mehr als 21.000 Mitarbeiter. 2012 erzielte die KION Group - bereinigt um das veräußerte Hydraulik-Geschäft - rund 4,56 Milliarden Euro Umsatz. Sie ist in mehr als 100 Ländern präsent und hat einen Weltmarktanteil von rund 15 Prozent. Seit Juni 2013 ist die Aktie der KION GROUP AG an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und seit September Mitglied im Börsenindex SDAX.

Das Unternehmen setzt auf eine erfolgreiche Mehrmarken-Strategie: Linde und STILL bedienen das globale Premium- und Baoli das Economy-Segment. Fenwick führt den französischen Material-Handling-Markt an. OM STILL ist ein Marktführer in Italien, Voltas einer der beiden Marktführer in Indien. Für jede Region, für jeden Kunden bietet das umfassende Produktportfolio der KION-Marken die optimale und wirtschaftlichste Lösung.


Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger
Leiter Corporate Communications
Telefon +49 (0) 611.770-655
michael.hauger@kiongroup.com

Frank Brandmaier
Leiter Corporate Media Relations
Telefon +49 (0) 611.770-752
frank.brandmaier@kiongroup.com



Ende der Corporate News

+++++
Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.equitystory.com/c/fncls.ssp?u=BLRGRMQHWY
Dokumenttitel: KION Group will Asiens Marktpotenzial stärker ausschöpfen


06.12.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



243445  06.12.2013

Zurück zur Übersicht