KION Group stärkt mit neuem Vorstandsressort konzernweite Forschung und Entwicklung

2015-06-25


KION GROUP AG / Schlagwort(e): Personalie

2015-06-25 / 11:38


  • Eike Böhm wird zum 1. August Mitglied des Vorstands und Chief Technology Officer der KION GROUP AG
  • Forschung und Entwicklung, Einkauf sowie Qualität unter markenübergreifender Führung
  • CEO Gordon Riske: "Wir wollen das volle Potenzial markenübergreifender Synergien in der Produktentwicklung erschließen."

Wiesbaden, 25. Juni 2015 - Die KION Group stärkt mit einer umfassenden Neustrukturierung ihre konzernweite Forschung und Entwicklung. Eike M. Böhm (53) wird vom 1. August 2015 an als viertes Mitglied des Vorstandes in der neu geschaffenen Position des Chief Technology Officers (CTO) die F&E-Aktivitäten sowie den Einkauf und das Qualitätsmanagement des Konzerns leiten. Der Aufsichtsrat der KION GROUP AG bestellte Böhm am Donnerstag für vier Jahre zum Mitglied des Vorstands.

Der promovierte Wirtschaftsingenieur Eike Böhm hatte seit 1988 bei der Daimler AG verschiedene Management-Funktionen in Forschung und Entwicklung inne, zuletzt war er Leiter des weltweiten Qualitätsmanagements von Mercedes-Benz Pkw. Von 2011 bis 2012 leitete er den Bereich Produktinnovationen und Prozesstechnologien in der zentralen Forschung und Vorentwicklung der Daimler AG. Von 2008 bis 2011 war Böhm Entwicklungsvorstand der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation und verantwortete die erfolgreiche Neuaufstellung der Produktentwicklung des japanischen Nutzfahrzeugherstellers. Davor hatte er leitende Funktionen bei Mercedes-Benz Lkw inne, zuletzt war er zuständig für die Entwicklung markenübergreifender Chassis-Komponenten. Seit 2009 ist Böhm zudem Honorarprofessor an der Fakultät für Fahrzeugtechnik der Hochschule Esslingen.

Die KION Group, einer der beiden größten Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen, wird künftig die Verantwortung für die wesentlichen technischen Funktionen markenübergreifend organisieren. Der CTO verantwortet dabei konzernweit alle Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für Gegengewichtsstapler, Lagertechnik und Produkte für die globalen Märkte sowie darüber hinaus die Bereiche Modul- und Komponentenentwicklung, Innovation, Produktstrategie, den konzernweiten Einkauf und das Qualitätsmanagement. Ferner führt er fachlich den Produktionsverbund der Konzernmarken.

Gordon Riske, CEO der KION Group, sagte: "Mit Eike Böhm gewinnt die KION Group einen versierten Chief Technology Officer mit einem sehr breiten Erfahrungsschatz, unter anderem in der Entwicklung von Nutzfahrzeugen für globale Märkte. Er hat zudem Plattform- und Modulstrategien entwickelt und umgesetzt und im weltweiten Qualitätsmanagement nachweisliche Erfolge erzielt. Eike Böhm wird im KION Vorstand wesentlich dazu beitragen, das volle Potenzial der markenübergreifenden Synergien in der Produktentwicklung zu erschließen, die zentraler Bestandteil unserer Strategie 2020 sind. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm."

John Feldmann, Aufsichtsratsvorsitzender der KION GROUP AG, betonte: "Unter der Führung von Eike Böhm bündeln wir die für unseren künftigen Erfolg wichtigen technischen Funktionen. Neben seiner langjährigen Managementpraxis in Forschung, Entwicklung und Qualitätsmanagement bringt Eike Böhm auch profunde internationale Erfahrung mit. Er wird die globale Aufstellung der F&E-Organisation der KION Group weiter vorantreiben."

Eike Böhm sagte: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei der KION Group. Als Chief Technology Officer werde ich meiner Verantwortung gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Geschäftspartnern und Aktionären Rechnung tragen und mit vollem Einsatz meinen Beitrag dazu leisten, dass die KION Group die Chancen der weltweiten Märkte in bestmöglichem Umfang nutzen kann."

Die KION Group ist Technologieführer in ihrer Branche und bietet ihren Kunden weltweit in allen Marktsegmenten optimale Flurförderzeuge und Dienstleistungen. Die Gesamtausgaben für Forschung und Entwicklung beliefen sich im Geschäftsjahr 2014 auf rund 120 Mio. Euro, knapp 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit liegt der Konzern an der Spitze seiner Industrie.

Website: kiongroup.com/medienseite

Twitter: @kion_group


Das Unternehmen

Die KION Group ist mit den sechs Marken Linde, STILL, Fenwick, OM STILL, Baoli und Voltas Marktführer für Flurförderzeuge in West- und Osteuropa, weltweit die Nummer Zwei ihrer Branche und führender ausländischer Anbieter in China. Die Marken Linde und STILL bedienen das Premium-Segment weltweit. Fenwick ist der größte Material-Handling-Anbieter in Frankreich, und OM STILL ist ein Marktführer in Italien. Die Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy-Segment; Voltas ist ein führender Anbieter von Flurförderzeugen in Indien. Im Mai 2015 hatte die KION Group den Kauf von Egemin Automation bekanntgegeben, einem belgischen Spezialisten für Logistik-Automatisierung, der als siebte Marke hinzukommt.

Die KION Group ist in mehr als 100 Ländern präsent und erzielte im Geschäftsjahr 2014 mit fast 23.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,7 Mrd. Euro. Seit Juni 2013 ist die Aktie der KION GROUP AG an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und seit September 2014 Mitglied im MDAX, dem deutschen Börsenindex für mittelgroße Werte. Von Juli 2015 an wird die KION GROUP AG im STOXX Europe 600 vertreten sein, der die 600 größten Unternehmen in Europa umfasst.


Disclaimer

Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


Weitere Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger
Leiter Corporate Communications
Telefon +49 (0)611.770-655
michael.hauger@kiongroup.com

Frank Brandmaier
Leiter Corporate Media Relations
Telefon +49 (0)611.770-752
frank.brandmaier@kiongroup.com


Weitere Informationen für Investoren

Frank Herzog
Leiter Corporate Finance
Telefon +49 (0)611.770-303
frank.herzog@kiongroup.com

Dr. Karoline Jung-Senssfelder
Leiterin Investor Relations und M&A
Telefon +49 (0)611.770-450
karoline.jung-senssfelder@kiongroup.com




+++++
Zusatzmaterial zur Meldung:

Bild: http://newsfeed2.equitystory.com/kion/371935.html
Bildunterschrift: Eike Böhm wird zum 1. August 2015 Mitglied des Vorstands und Chief Technology Officer der KION GROUP AG/Eike Böhm is to become an Executive Board member and Chief Technology Officer of KION GROUP AG with effect from 1 August 2015

Dokument: http://n.equitystory.com/c/fncls.ssp?u=QEPUACVQKK
Dokumenttitel: Pressemitteilung als PDF zum Downloaden


2015-06-25 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



371935  2015-06-25 

Zurück zur Übersicht