Kennzahlen

Global Player und Marktführer in Europa

Die KION Group ist ein Global Player. Wir haben mehr als 30.000 Mitarbeiter weltweit und ein dicht geknüpftes Vertriebsnetz. In Europa sind wir der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Der Vorstand steuert die KION Group auf Basis der Segmente Industrial Trucks & Services (Gabelstapler, Lagertechnik sowie verbundene Dienstleistungen), Supply Chain Solutions (Lieferketten-Lösungen) sowie Corporate Services (Interne Dienstleistungen).

Ausführliche Informationen erhalten in unserem aktuellen Online-Geschäftsbericht.

Weitere Informationen für Investoren finden Sie im IR-Bereich unserer Homepage.

in Mio. EUR 2017 2016 2015 2014
Auftragseingang 7.979,1 5.833,1 5.215,6 4.771,2
Umsatzerlöse 7.653,6 5.587,2 5.097,9 4.677,9
EBITDA bereinigt [1]
EBITDA[1]-Marge
1.223,9
16,0 %
931,6
16,7 %
850,0
16,7 %
780,4
16,7 %
EBIT bereinigt [1]
EBIT[1]-Marge
765,6
10,0 %
537,3
9,6 %
482,9
9,5 %
442,9
9,5 %
Konzernergebnis 426,4 246,1 221,1 178,2
Investitionen [2] 218,3 166,7 142,6 133,1
Free Cashflow [3] 378,3 –1.850,0 332,7 305,9
F&E Gesamtaufwand
in % der Umsatzerlöse
212,3
2,8 %
147,1
2,6 %
130,5
2,6 %
119,7
2,6 %
Netto-Finanzschulden 2.095,5 2.903,4 573,5 810,7
Beschäftigte zum 31.12.
(FTE, inkl. Auszubildende)
31.608 30.544 23.506 22.669

[1] EBIT / EBITDA bereinigt um Effekte aus Kaufpreisallokationen sowie Einmal- und Sondereffekte
[2] Sachinvestitionen inklusive aktivierter Entwicklungskosten, ohne Leasing- und Mietvermögen
[3] Free Cashflow ist definiert als Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit zuzüglich Cashflow aus der Investitionstätigkeit; Vorjahreszahlen wurden aufgrund von Ausweisänderungen angepasst, siehe ,Sonstige Angaben zur Konzern-Kapitalflussrechnung‘

Das Segment Industrial Trucks & Services umfasst Gabelstapler, Lagertechnik und verbundene Dienstleistungen einschließlich unterstützender Finanzdienstleistungen. Das Segment setzt auf eine Mehrmarkenstrategie mit den drei internationalen Marken Linde, STILL und Baoli sowie den drei regionalen Marken Fenwick, OM STILL und OM Voltas.

Der Bereich Industrial Trucks & Services besteht aus vier Operating Units: Linde Material Handling EMEA und STILL EMEA, die sich jeweils auf Europa, den Nahen Osten und Afrika konzentrieren, sowie KION APAC und KION Americas, die markenübergreifend jeweils zuständig für die Region Asien-Pazifik sowie für Nord- und Südamerika sind.

Zu den Segmentinformationen des Geschäftsberichts 2017

Das Segment Supply Chain Solutions umfasst integrierte Technologie- und Softwarelösungen zur Optimierung von Lieferketten. Entlang des Materialflusses der Kunden werden manuelle und automatisierte Lösungen für sämtliche betriebliche Funktionen bereitgestellt, die von der Warenannahme über Multishuttle-Lagersysteme und die Kommissionierung bis hin zu Verpackungen reichen. Das Segment Supply Chain Solutions besteht aus der Marke Dematic.

Zu den Segmentinformationen des Geschäftsberichts 2017

Das Segment Corporate Services umfasst Holding- und sonstige Servicegesellschaften, die segmentübergreifende Dienstleistungen wie beispielsweise IT und Logistik erbringen.

Zu den Segmentinformationen des Geschäftsberichts 2017