KION Group mit neuer Konzernstruktur: Fokus noch stärker auf Kunden, Regionen und Marken-Synergien

2015-11-26

DGAP-News: KION GROUP AG / Schlagwort(e): Sonstiges

2015-11-26 / 13:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


  • Neben Konzernfunktionen künftig vier operative Einheiten nach Weltregionen
  • KION CEO Gordon Riske: "Zusammenarbeit über alle Marken und Regionen hinweg effizienter gestalten und intensivieren"
  • Andreas Krinninger wird President Linde Material Handling EMEA; künftiger President STILL EMEA wird in Kürze benannt
  • Aufbau der neuen Organisation als Teil der Strategie 2020 beginnt 2016

Wiesbaden, 26. November 2015 - Die KION Group rückt mit einer umfassend erneuerten Konzernstruktur die spezifischen Kunden- und Marktbedürfnisse wichtiger Weltregionen sowie markenübergreifende Synergien noch stärker in ihren Fokus. Zusätzlich zu Konzernfunktionen wie Forschung und Entwicklung, Einkauf, Qualitätsmanagement, Finanzen, Personal und IT wird der Wiesbadener Konzern künftig in vier operativen Einheiten geführt: Linde Material Handling EMEA und STILL EMEA, die sich jeweils auf Europa, den Nahen Osten und Afrika konzentrieren, sowie KION APAC und KION Americas, die markenübergreifend jeweils zuständig für die Region Asien-Pazifik und den amerikanischen Kontinent sein werden. Mit dem konkreten Aufbau der neuen Organisation als Teil ihrer Strategie 2020 startet die KION Group - einer der beiden größten Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen - zu Jahresbeginn 2016.

Die operativen Einheiten leiten in der neuen Aufstellung Marketing, Vertrieb und Service sowie die Produktionswerke in den Regionen und tragen zudem die Verantwortung für ihren jeweiligen Geschäftserfolg. Sie werden unterstützt von den verwaltenden Konzernfunktionen sowie den seit August 2015 zentral geführten technischen KION Funktionen Forschung und Entwicklung, Einkauf, Qualität und Produktionsprozesse unter Leitung von Chief Technology Officer (CTO) Eike Böhm. Im Vorstand der KION Group wird Vorsitzender Gordon Riske verantwortlich für die Einheiten Linde Material Handling EMEA, STILL EMEA und KION Americas sein, während Chief Asia-Pacific Officer Ching Pong Quek die Einheit KION APAC verantwortet. Finanzvorstand (CFO) und Arbeitsdirektor Thomas Toepfer wird weiterhin unter anderem zuständig sein für die Bereiche Accounting, Controlling, Finance, Legal, IT und Personal.

"Mit der neuen Organisationsform können wir uns noch besser auf die konkreten Bedürfnisse unserer Kunden rund um den Erdball konzentrieren und markenübergreifende Potenziale erschließen", sagte KION CEO Gordon Riske. "Wir werden unsere Zusammenarbeit über alle Marken und Regionen hinweg effizienter gestalten und weiter intensivieren, was unseren Kunden, unseren Partnern und natürlich unseren Mitarbeitern zugutekommen wird", fügte er hinzu. "Wir sind überzeugt, dass wir mit diesen Schritten die Ziele unserer Strategie 2020 noch besser erreichen und unseren langfristigen Erfolg absichern können."

Eine wichtige Funktion kommt dem neuen Group Executive Committee GEC zu, das den KION Vorstand berät und Impulse der Operating Units integriert. Das Gremium wird vom Vorstand der KION Group ernannt und besteht aus dem KION Vorstand und den Presidents der Operating Units.

Andreas Krinninger, bislang Finanzgeschäftsführer von Linde Material Handling, übernimmt als President Operating Unit zum 1. Januar 2016 die Führung von Linde Material Handling EMEA. Analog wird die Operating Unit STILL EMEA künftig von einem President geführt werden, der im Laufe des Jahres 2016 in den KION Konzern eintreten wird. Andreas Krinninger und der künftige President STILL EMEA übernehmen überdies von KION CEO Gordon Riske, der beide Marken seit Januar interimistisch geführt hatte, den Vorsitz der jeweiligen Geschäftsführung der beiden Markengesellschaften.

Website: kiongroup.com/medienseite

Twitter: @kion_group


Das Unternehmen

Die KION Group ist mit den sieben Marken Linde, STILL, Fenwick, OM STILL, Baoli, Voltas und Egemin Automation Marktführer für Flurförderzeuge in West- und Osteuropa, weltweit die Nummer Zwei ihrer Branche und führender ausländischer Anbieter in China. Die Marken Linde und STILL bedienen das Premium-Segment weltweit. Fenwick ist der größte Material-Handling-Anbieter in Frankreich, und OM STILL ist ein Marktführer in Italien. Die Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy-Segment; Voltas ist ein führender Anbieter von Flurförderzeugen in Indien. Egemin Automation ist ein führender belgischer Spezialist für Logistik-Automatisierung.

Die KION Group ist in mehr als 100 Ländern präsent und erzielte im Geschäftsjahr 2014 mit fast 23.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,7 Mrd. Euro. Die Aktie der KION GROUP AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und Mitglied im MDAX, dem deutschen Börsenindex für mittelgroße Werte, sowie im STOXX Europe 600, der die 600 größten Unternehmen in Europa umfasst.


Disclaimer

Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


Weitere Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger
Leiter Corporate Communications
Telefon +49 (0)611.770-655
michael.hauger@kiongroup.com

Frank Brandmaier
Leiter Corporate Media Relations
Telefon +49 (0)611.770-752
frank.brandmaier@kiongroup.com


Weitere Informationen für Investoren

Frank Herzog
Leiter Corporate Finance
Telefon +49 (0)611.770-303
frank.herzog@kiongroup.com

Dr. Karoline Jung-Senssfelder
Leiterin Investor Relations und M&A
Telefon +49 (0)611.770-450
karoline.jung-senssfelder@kiongroup.com



+++++
Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.equitystory.com/c/fncls.ssp?u=SQDSYTCOYU
Dokumenttitel: Pressemitteilung als PDF zum Herunterladen


2015-11-26 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de




Zurück zur Übersicht