2019-11-27

Kleines urbanes Distributionszentrum um die Ecke

Micro-Fulfillment-Systeme verbessern den Online-Handel in Städten: Sie erhöhen die Verfügbarkeit der Waren und vor allen Dingen die Liefergeschwindigkeit.

In rasantem Tempo erobert der E-Commerce eine Branche nach der anderen, bahnt sich seinen Weg immer tiefer in die alltägliche Versorgung hinein – und bringt damit hohe Kundenerwartungen mit sich. Die KION Group Tochter Dematic bietet mit ihrem „Micro-Fulfillment-System“ jetzt einen revolutionären Lösungsansatz für urbane Räume.

Schneller, näher, mehr – das Wachstum des Online-Handels ist ungebrochen; Logistikzentren sprießen weiterhin wie Pilze aus dem Boden. Der Nachteil: Auch ihrer Größe wegen liegen sie oft außerhalb urbaner Zentren. Doch gerade in Städten füllen sich die virtuellen Warenkörbe weiterhin explosionsartig: In Zeiten des ‚Infinite Shelf‘, also dem unbegrenzten Regal im Netz, gleiten die Mauszeiger im Sekundentakt über die „Jetzt Bestellen“-Buttons und stellen Logistiker vor große Herausforderungen. Neben einer wachsenden Anzahl an Waren hat sich auch die Erwartungshaltung an die Lieferzeit verändert: Begriffe wie „Same-Day-Delivery“, also die Auslieferungen am selben Tag, oder sogar „Same-Hour-Delivery“, also innerhalb nur einer Stunde, entwickeln sich – insbesondere bei Lebensmitteln – zu neuen, geforderten Standards. Doch wie kommen die Pakete noch schneller zu den Kunden in die urbanen Herzen? Dafür sind neue, innovative Lösungen gefragt.

Lagerplätze innerhalb der Städte sind eine Rarität. Die Micro-Fulfillment-Systeme der KION Group Tochter Dematic zielen deshalb konkret auf eine optimierte, besonders schnelle Bestellabwicklung in Ballungsräumen ab: Ob auf dem Parkplatz hinter dem Supermarkt, Lagerflächen unter der Erde oder aber in leerstehenden Parkhäusern; ob per Fahrrad, E-Roller oder via Drohne – Raumnot und verstopfte Straßen machen erfinderisch.

Innerhalb von 12 Wochen einsatzbereit

Die Micro-Fulfillment-Anlagen von Dematic werden zum Beispiel im hinteren Bereich eines Supermarktes angesiedelt und reihen sich damit physisch nahtlos an den Kundenbereich an. Mit einer Fläche ab 900 Quadratmetern, kann das System innerhalb von nur 12 Wochen installiert werden und kommissioniert bis zu 600 Bestellungen pro Tag. „Unser flexibles Dematic Micro-Fulfillment-System stellt eine zukunftsträchtige Lösung für Einzelhändler dar“, erklärt Hasan Dandashly, CEO von Dematic. „Durch die Auftragsabwicklung in unmittelbarer Nähe des Endverbrauchers setzen wir ganz neue Standards für den Omni-Channel-Vertrieb.“

Effizientes Raumwunder für alle im Umkreis

Hohe Dichte, schmale Gänge: Das Micro-System nutzt den verfügbaren Raum optimal aus und bietet so ein kleines, effizientes Distributionszentrum im „Hinterzimmer“ des Einzelhandels. Mittels optionaler Temperaturzonen lassen sich auch temperaturempfindliche Güter zum Beispiel im Lebensmittelhandel verarbeiten. Außerdem kann eine einzige Micro-Fulfillment-Anlage für mehrere Geschäfte in der näheren Umgebung eingesetzt werden. Während die großzügig angelegten Distributionszentren außerhalb der Städte weiterhin ihre große Rolle spielen werden, funktionieren die Micro-Fulfillment-Systeme in den Städten als Kundenanlaufstelle (Abholung) und Mini-Distributionszentrum (Auslieferung) gleichermaßen.

Verlässliche Hardware mit Cloud-Steuerung

In diesen kleinen Warenhäusern kommen unter anderem das praxiserprobte Multishuttle sowie Ware-zu-Person-Kommissionierlösungen von Dematic zum Einsatz. Gemeinsam mit der speziell zugeschnittenen cloud-basierten „iQ-Software“ bieten sie eine verlässliche Lösung, die unabhängig von bestehenden Systemen installiert werden kann.

Eine zügige und preiswerte Möglichkeit, um den Kundenerwartungen nach mehr Schnelligkeit im steigenden E-Commerce gerecht zu werden.


So gelingt die autonome Kommissionierung

Mensch oder Regal – Künstliche Intelligenz für AGVs