2021-01-27

Mobile First am chinesischen Markt!

Die KION Group räumt den Bedürfnissen ihrer Kunden höchste Priorität ein. Um diese in einem Land wie China, in dem die mobile Digitaltechnologie in beinahe allen Lebensbereichen Einzug gehalten hat, noch besser zu erfüllen, entwickeln Linde MH (China) und KION APAC IT neue App-Lösungen für Smartphones.

WeChat-Mini-Shop: Verbindung von Social Media und E-Commerce

In China hat das digitale Marketing im B2C-Bereich stark zugenommen. Besonders erfolgreich sind E-Commerce-Websites, die mit Social-Media-Plattformen kombiniert werden. Indem sie ihren Kunden einen Mehrwert und ein komfortables Einkaufserlebnis bieten, pflegen Unternehmen ihre Kundenbeziehungen und erweitern gleichzeitig ihre Marketingstrategie.

Diese Entwicklung brachte den Stapler-Hersteller Linde MH, eine Tochter der KION Group, in China auf die Idee, eine solche Kombination auch in ihrem B2B-Geschäft einzusetzen. Da WeChat eine integrierte E-Commerce-Plattform bietet, die bei der chinesischen Bevölkerung bereits weitgehend Akzeptanz gefunden hat, ist es nicht überraschend, dass Linde MH auf diesen WeChat Mini-Shop zurückgreift. Den Kundenkreis bilden sowohl die „Freunde“ der Unternehmen als auch deren „Follower“. Sie können Beiträge des Unternehmens liken und teilen sowie mit dem Unternehmen chatten und den Mini-Shop besuchen, um online einzukaufen und mit dem integrierten Zahlungssystem WeChat-Pay zu bezahlen.

„Wir nutzen WeChat bereits seit Jahren, um Informationen zu teilen und mit unseren Kunden zu interagieren. Nun können die Kunden außerdem mit nur einem Klick Bestellungen aufgegeben und von einem integrierten Customer-Relationship-Management-System (CRM) profitieren“, erklärt Benny Zhang. Er betonte, dass der WeChat-Mini-Shop die Online-Shops von Linde MH, die auf diversen E-Commerce-Plattformen bereits zu finden sind, nicht ersetzen, sondern ergänzen und den Kunden eine weitere Option bieten soll. „Die Social-Media-Interaktion und die Multi-Channel-Geschäftsmodelle nehmen in China stetig zu. Davon wollen auch wir profitieren.“

App für den Kundenservice: Problemlösung mit nur einem Klick

Bei der Markteinführung ihrer Kundenservice-App setzte es sich Linde MH (China) zum Ziel, den „Kundenservice möglichst einfach zu gestalten“. Kundenserviceleistungen wie Wartungsanfragen, Fuhrparküberprüfungen und Reparaturanträge können schnell erfasst und direkt an das Team des Kundendienstes übermittelt werden. Die Kunden erhalten außerdem Informationen zum aktuellen Status ihrer Serviceanfrage. Bei Wartungs- oder Reparaturanfragen müssen Kunden keine Formulare mehr ausfüllen, sondern können einfach den QR-Code auf ihrem Gabelstapler scannen, Fotos hochladen, auf relevante Informationen zugreifen und anschließend absenden.

Für das Customer-Relationship-Management ist die Nutzung von Chat-Apps weitverbreitet. Lösungen, bei denen WeChat, Map Engine und QR-Codes eingebunden sind, bringen zusätzliche praktische Vorteile für die Kunden: Das Sammeln von Bonuspunkten über die Service-App schafft für die Kunden einen Anreiz, diese auch zu verwenden. „Linde MH (China) möchte seine Kunden dazu animieren, die App zu nutzen, Feedback zu geben und ihre Erfahrung auf Social Media zu teilen“, sagt Yuanqing Huang, Senior Service Director bei Linde MH (China). „Dadurch erfahren wir mehr über die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden und können uns besser mit ihnen austauschen.“

E-Rentalservice wird mobil: Immer einen Schritt voraus

Eine neue B2B-App für Miet- und Leasingdienstleistungen befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Um die Nutzung der App hilfreich und sicher zu gestalten, sind mehrere komplexe Prozessschritte notwendig. Dennoch muss die Anwendung für die Kunden unkompliziert und leicht verständlich sein.

„Da die Nachfrage nach Leih-Staplern in China stark zunimmt, glauben wir, dass dieser Service einen wichtigen Wettbewerbsfaktor darstellen wird. Die Entwicklung eines mobilen B2B-Geschäftsmodells mit mehr Flexibilität sollte dafür genau das Richtige sein“, erklärt Haoming Wang, Leiter der DevOps und des digitalen Campus KION APAC.

Die Markteinführung der App für den E-Rentalservice soll 2021 erfolgen. Ziel ist es, die Vielfalt an Kundenbedürfnissen – einschließlich Leasing sowie Lang- und Kurzzeit-Mietservices – übersichtlich darzustellen und zu erfüllen.

„In China ist der Kunde stets ‚König‛. Wenn sie mit uns über ihre Smartphones kommunizieren, erwarten sie einen personalisierten Kundendienst und eine schnelle Bearbeitung“

Benny Zhang, Senior Director der KION Group IT APAC

Zwei starke Marken, eine zukunftsfähige Gesamtlösung

"Douyin": Das chinesische TikTok wandelt sich mehr und mehr zur Marketingplattform