KION setzt auf Wachstum in Indien

2019-03-20 – Der indische Markt für Flurförderfahrzeuge hat sich in den vergangenen fünf Jahren verfünffacht und ist inzwischen auf rund 16.500 Stapler pro Jahr gewachsen – Tendenz steigend. KION möchte das Potenzial dieses dynamischen Marktes weiter erschließen und investiert mit dem Bau eines neuen Werks in seinen Produktionsstandort in Pune.

Tags of the article: #Marketing #regional

„Mit der Kapazitätserweiterung in Pune wollen wir unsere führende Position auf dem indischen Markt weiter ausbauen.“

CP Quek, Asien-Pazifik-Vorstand der KION GROUP AG

Der Spatenstich für das neue Werk am KION Produktionsstandort Pune im indischen Bundesstaat Maharashtra ist gemacht. Auf einem Areal von 94.000 Quadratmetern entstehen hier neben einer modernen Produktionsanlage für Flurförderzeuge auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum, sowie ein Trainings-Zentrum für Service-Kräfte. Darüber hinaus ist ein Bereich für künftiges Wachstum von Dematic in Indien geplant. Durch den Ausbau werden rund 100 zusätzliche Arbeitsplätze bei KION India geschaffen.

Bereits seit 2011 ist die KION Group auf dem Intralogistikmarkt in Indien präsent. Mit den Marken OM und OM Voltas ist KION India der führende Gabelstapler- und Lagertechnik-Anbieter des aufstrebenden Landes. Neben Produkten von OM und OM Voltas vertreibt KION India auch Stapler, Lagertechniken sowie Dienstleistungen der Marken Baoli und Linde und ist somit in allen drei Segmenten (Economy, Value und Premium) vertreten. Zusätzlich wurden in den vergangenen Monaten Supply-Chain-Lösungen von Dematic auf den indischen Markt gebracht.

Neben einer eigenen Produktion verfügt KION in Indien über ein Netz von mehr als 40 Niederlassungen und Händlern für Vertrieb & Service. Diese sind landesweit mit mehr als 100 Verkaufsstellen vertreten. „Mit unserem neuen hochmodernen Werk und dem angeschlossenen Forschungs- und Entwicklungszentrum schaffen wir alle Voraussetzungen, um unsere Kunden auf dem rasch wachsenden indischen Markt noch besser zu bedienen,“ sagt Eike Böhm Chief Technology Officer und Vorstandsmitglied der KION GROUP AG.

Aktuell beschäftigt KION India rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch künftig stehen die Angestellten im Fokus des Unternehmens: „Unserer bestehenden Belegschaft und den mehr als 100 neuen Mitarbeitern bieten wir ein hochmodernes Arbeitsumfeld. Dazu kommen ganz neue Perspektiven durch das angegliederte Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie durch den Markteintritt von Dematic“, betont Sunil Gupta, Geschäftsführer von KION India.