2019-09-16

KION NA: „Mission complete“ durch neue Lagerangebote

In der Hauptverwaltung von KION North America in South Carolina ist das Wort "vollständig" populär geworden, um zu beschreiben, was am Standort Summerville anders ist.

Ende des Frühjahrs gab das Managementteam erfreut bekannt, worauf es in den letzten Jahren gewartet hatte: Der Flurförderzeuglieferant konnte nun ein komplettes Sortiment von Flurförderzeugen anbieten, um alle Bedürfnisse seiner Kunden sowohl auf dem nordamerikanischen als auch auf dem südamerikanischen Markt zu erfüllen. KION NA war ab sofort nicht mehr nur ein „High-End-Nischenplayer", der Kunden mit sehr speziellen Bedürfnissen bediente. „Zum ersten Mal können wir uns jetzt als ‚kompletten OEM-Lieferanten‘ bezeichnen, der in der Lage ist, den Kunden jede Art von Gabelstapler anzubieten, die sie benötigen", sagte Michael Gore, Vice President of Sales bei KION NA.

KION NA ist nicht nur in der Lage, den lokalen Märkten eine breitere Auswahl an Gabelstaplern anzubieten, sondern auch die Lagerlösungen der weiteren KION Marke Dematic. „Aufgrund der bisherigen Einschränkungen im Hinblick auf unser Angebot konnten wir nicht immer die Synergien und Beziehungen der anderen Marken des Konzerns nutzen", erklärte Gore. Aber das hat sich geändert. Die Vertriebsexperten von KION NA verlassen sich nicht mehr nur auf den Verkauf von Gabelstaplern beim Besuch eines Kunden. Stattdessen setzen sie sich mit ihm zusammen und beraten über die besten Möglichkeiten, ein Produkt von einem Standort zum anderen zu transportieren. Es dreht sich nun alles darum, ein breiteres Spektrum an Optionen und Lösungen anzubieten.

Dies bestätigt auch Vincent Halma, Präsident bei KION NA: „Für uns bedeutet es, dass wir einen Schalter umgelegt haben und nun in der Lage sind, nicht nur die neuesten und aktuellsten Produkte auf dem Markt anbieten zu können, sondern dass wir unsere Kunden nun auch zu integrierter Software für Anlagenverwaltung und mobiler Automation beraten können. Für die Kunden bedeutet das einen großen Zugewinn an Flexibilität und Aufrüstungsmöglichkeiten.“

„Zum ersten Mal können wir uns jetzt als ‚kompletten OEM-Lieferanten‘ bezeichnen, der in der Lage ist, den Kunden jede Art von Gabelstapler anzubieten, die sie benötigen."

Michael Gore, Vice President of Sales bei KION NA

„Bei unseren internationalen Großkunden sind die Einkaufsabteilungen inzwischen weltweit aufgestellt. Deshalb wollen sie globale Lösungen anstatt lokale. Mit unserem neuen Komplettportfolio können wir an weltweiten Ausschreibungen teilnehmen", ergänzte Gore.

Auf die Frage, wie wichtig die Bündelung von Fachwissen und Fähigkeiten für Dematic-Kunden ist, antwortete Hasan Dandashly, Präsident und CEO von Dematic: „Gemeinsam bieten wir die fortschrittlichste Palette an Equipment – von manuellen bis hin zu hybriden Automatisierungslösungen – die die Märkte hierzulande jemals gesehen haben. Darüber hinaus können unsere Fahrzeuge in die Softwarepalette von Dematic IQ integriert werden, einschließlich unserer Sprocket/Linde Connect Lösungen.“

Auch die Unterschiede der Kundenbedürfnisse in Nord- und Südamerika kommentierte Dandashly: „Von einer Produktabdeckung von rund 5 % auf nunmehr 85 % im gesamten Lagersegment steigt KION NA in einen völlig neuen Markt im Flurförderzeugbereich ein. Mit dem großen Kundenstamm von Dematic und einer sehr leistungsfähigen Automatisierungs- und Software-Infrastruktur kann KION NA sowohl bestehende als auch potenzielle Kunden optimal bedienen."

Da ihre Vision von neuen lokalen Lagerangeboten nun vollständig ist, fasse Halmas sie treffend zusammen: „Für unsere Kunden in Amerika sind wir das Lager!“

„Für unsere Kunden in Amerika sind wir das Warenlager!“

Vincent Halma, Präsident bei KION NA

KION Group erzielt starkes 9-Monats-Ergebnis

KION Group errichtet Werk für Flurförderzeuge in Polen