KION und Baoli feiern 10-jähriges Jubiläum

2019-01-23 – „Keine Straße ist zu lang mit einem Freund an der Seite“ lautet ein chinesisches Sprichwort. Umso schöner ist es, wenn man auf dem gemeinsamen Weg wichtige Meilensteine erreicht – so wie der chinesische Gabelstaplerproduzent Baoli, der seit 10 Jahren Teil KION Group ist.

Tags of the article: #global

„Baoli ist eine Erfolgsgeschichte. Wir sind stolz auf die Entwicklung der Marke.“

Gordon Riske, CEO KION Group

Vor genau zehn Jahren wurde Baoli offiziell Teil der weltweiten KION Group – und bekam damit die Chance, sich unter dem Dach unseres Konzerns zu einer internationalen Marke zu entwickeln. Die Integration war für beide Seiten eine Win-Win-Situation: „Baoli ergänzt unser Portfolio im Value-Segment und spielt in unserer KION 2027 Strategie eine entscheidende Rolle. Damit wird auch zum Wert unserer anderen Marken beigetragen“, erklärt Gordon Riske, CEO der KION Group, in seinem Grußwort anlässlich des Jubiläums. So ist der internationale Konzern mit Baoli unter seinem Dach längst zum größten ausländischen Gabelstaplerproduzenten in China geworden.


Von China in die ganze Welt

Baoli wurde im Jahre 2003 in Jingjiang in der Provinz Jiangsu nahe Shanghai gegründet. Seit dem Erwerb durch die KION Group hat sich das Unternehmen hervorragend entwickelt. Rund 600 Mitarbeiter sind in der Produktion beschäftigt und fertigen Gabelstapler mit Verbrennungs- und Elektromotor, deren Traglast von 1 bis 10 Tonnen reicht. Das Unternehmen verfügt über eine automatisierte Lackierstraße, eine Fahrzeugmontagelinie und eine Produktionslinie für Schlüsselkomponenten, die eine starke Basis für das künftige Unternehmenswachstum bildet. „Baoli hat sich in den vergangenen zehn Jahren stetig an den Qualitätsstandards und den gemeinsamen Werten der KION Group orientiert. Damit konnten wir unser Produktportfolio mit Erfolg ausbauen und die Bedürfnisse unserer Kunden bestens bedienen“, fasst Wren Zhu, Geschäftsführer von Baoli, die Vorteile des Zusammenschlusses zusammen. Innerhalb von zehn Jahren hat sich das chinesische Unternehmen unter dem Dach der KION Group rasch zu einer internationalen Marke entwickelt und auf vielversprechenden Wachstumsmärkten Fuß gefasst. Mittlerweile ist Baoli nicht nur in Asien, sondern in insgesamt 80 Ländern weltweit vertreten. 2018 wurden fast 10.000 Fahrzeuge bei Baoli geordert – eine Zahl, die die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre unterstreicht.

Bereit für zukünftiges Wachstum

Der Festakt für das zehnjährige Jubiläum fand zeitgleich mit dem jährlichen Treffen der Vertriebshändler in Jingjiang statt – ein willkommener Anlass für das Produktteam, die neuesten Modelle vorzustellen und sogleich zu umfassenden Testfahrten einzuladen. Mit diesen stellt Baoli die Weichen für die Zukunft, wie der KION Chief Asia Pacific Officer Ching Pong Quek klar herausstellt: „Als wichtiger Bestandteil der Strategie KION 2027 wird Baoli weiterhin zahlreiche neue Produkte auf den Markt bringen, seine Kapazitäten erweitern und Produktionsabläufe automatisieren. Zudem werden Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltstandards an den Standorten weiter erhöht und zusätzliche hochqualifizierte Mitarbeiter ausgebildet.“ Dabei betont er auch, wie wichtig die Zusammenarbeit innerhalb der KION Group für den Unternehmenserfolg der einzelnen Marken sind. So sollen in Zukunft „die Ressourcen der KION Group und insbesondere auch Linde China und Dematic dazu beitragen, dass die Produkte von Baoli ein immer breiteres Kundensegment ansprechen.“ Mit dieser Unterstützung ist Baoli für zukünftiges Wachstum perfekt aufgestellt – und bereit, auch in den nächsten zehn Jahren mit seinen Kunden weiter zu wachsen.