Trainee-Programm der KION Group geht in die nächste Runde

Stock Image Trainees

2021-03-15 / 10:13:26

Trainee-Programm der KION Group geht in die nächste Runde

- Attraktiver Start ins Berufsleben für Hochschulabsolventen mit
Master-Degree

- Fünf Positionen im Management-Trainee-Programm zu besetzen

- Starke internationale Ausrichtung mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten

Frankfurt, 15. März 2021 - Die KION GROUP AG, der global führende (Intra-)Logistikausrüster, setzt sein hochklassiges Management-Trainee-Programm für Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit Master-Abschluss fort. Der nächste Jahrgang des maßgeschneiderten Ausbildungsprogramms in verschiedenen Fachrichtungen beginnt am 1. Oktober 2021. Die Traineeships in den Bereichen Intralogistics Aftersales, Project Management, Research & Development, HR Management sowie Mobile Automation umfassen ein vielseitiges, 18-monatiges Programm mit einer starken internationalen Ausrichtung innerhalb der weltweit agierenden KION Group. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen dabei nicht nur schnell Verantwortung in ihrem eigenen Spezialgebiet übernehmen, sondern auch die unterschiedlichen Facetten und wichtigsten Schnittstellen des Mehrmarkenkonzerns kennenlernen.

Die Trainee-Stelle für den Bereich Intralogistics Aftersales ist bei der KION Tochter Linde Material Handling im bayerischen Aschaffenburg angesiedelt. Das Traineeship für Project Management ist dagegen bei der Konzerntochter Dematic, einem globalen Spezialisten für den Materialfluss mit intelligenten Software-, Supply-Chain- und Automatisierungslösungen in Heusenstamm, nahe Frankfurt/Main, eingerichtet. Eine weitere Stelle für Research & Development ist bei der übergreifenden internen Funktion des KION Chief Technology Officers, der CTO-Organisation, in Hamburg angesiedelt. Zudem gibt es eine Stelle im Bereich HR Management bei der KION GROUP AG in der Frankfurter Konzernzentrale. Die Traineestelle im übergreifenden Bereich Mobile Automation, also der fahrerlosen Transportsysteme, ist ebenfalls bei der KION GROUP AG beheimatet, mit Standort in Aschaffenburg.

Die Traineeships sind in vier Blöcke zu vier bis fünf Monaten unterteilt, von denen der dritte Block einen fünfmonatigen Aufenthalt an einem Standort im Ausland beinhaltet - sofern die Pandemie-Situation das zulässt. Auf diese Weise haben die Absolventen frühzeitig die Gelegenheit, andere internationale Standorte kennenzulernen und ihren Horizont zu erweitern. Jeweils zu Beginn und zur Halbzeit des Programms werden gemeinsame fünftägige Workshops organisiert, bei denen Basiswissen rund um die KION Group, methodisches Training und Networking im Mittelpunkt stehen.

"Mit unserem Trainee-Programm bieten wir motivierten und international ausgerichteten Nachwuchsführungskräften einen attraktiven Start ins Berufsleben", sagt Anke Groth, CFO und Arbeitsdirektorin der KION Group. "Sie haben bei uns beste Möglichkeiten, ihr Potential zu entfalten und eigene Ideen zu verwirklichen - und wir gewinnen zugleich junge Menschen, mit denen wir unsere Erfolgsstory fortschreiben und die Zukunft der Intralogistik gestalten möchten." Neben außergewöhnlichen Karrieremöglichkeiten und abwechslungsreichen Tätigkeiten in einer dynamischen Zukunftsbranche erwartet die Trainees auch kollegiale Teams sowie eine attraktive Vergütung.

Das Bewerbungsverfahren umfasst vier Stufen - von der Einreichung der Bewerbungsunterlagen über ein Telefoninterview und einen Onlinetest bis zu einem Assessment Center - und findet komplett auf Englisch statt. Nähere Informationen zum Trainee-Programm und zur Bewerbung finden Sie auf der Website der KION Group: www.kiongroup.com


Das Unternehmen

Die KION Group ist einer der weltweit führenden Anbieter für Flurförderzeuge und Supply-Chain-Lösungen. Ihr Leistungsspektrum umfasst Flurförderzeuge wie Gabelstapler und Lagertechnikgeräte sowie integrierte Automatisierungstechnologien und Softwarelösungen für die Optimierung von Lieferketten - inklusive aller damit verbundenen Dienstleistungen. In mehr als 100 Ländern verbessert die KION Group mit ihren Lösungen den Material- und Informationsfluss in Produktionsbetrieben, Lagerhäusern und Vertriebszentren.

Der im MDax gelistete Konzern ist, gemessen an verkauften Stückzahlen im Jahr 2020, in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen. In China ist die KION Group am Umsatz im Jahr 2020 gemessen nach wie vor führender ausländischer Produzent und unter Einbeziehung der heimischen Hersteller der drittgrößte Anbieter. Darüber hinaus ist die KION Group, gemessen am Umsatz im Jahr 2019, einer der führenden Anbieter von Lagerautomatisierung.

Ende 2020 waren weltweit mehr als 1,6 Millionen Flurförderzeuge und über 6.000 installierte Systeme der KION Group bei Kunden verschiedener Größe in zahlreichen Industrien auf sechs Kontinenten im Einsatz. Der Konzern beschäftigt aktuell mehr als 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 8,3 Milliarden Euro.

Aktuelles Bild-Material zur KION Group finden Sie in unserer Bilddatenbank unter https://mediacenter.kiongroup.com/categories sowie auf den Webseiten unserer jeweiligen Marken.

(fgr)


Disclaimer

Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation (einschließlich im Hinblick auf die weitere Entwicklung bezüglich der COVID-19-Pandemie), Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


Weitere Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger
Senior Vice President Corporate Communications
Telefon +49 (0)69 201 107 655
Mobil +49 (0)151 16 86 55 50
michael.hauger@kiongroup.com

Frank Grodzki
Senior Director External Communications & Group Newsroom
Telefon +49 (0)69 201 107 496
Mobil +49 (0)151 65 26 29 16
frank.grodzki@kiongroup.com

Kontakt

Kontakt

Michael Hauger

Senior Vice President Corporate Communications

Kontakt

Frank Grodzki

Senior Director Corporate External Communications & Group Newsroom

Newsletter & Mediathek

Verpassen Sie keine Pressemitteilung!

Hier melden Sie sich für unseren Pressemitteilungs-Newsletter an.

Sie suchen Pressebilder?

Hier finden Sie unsere Mediathek