2018-03-27

"Internationaler Hintergrund und Kapitalmarktexpertise"

Anke Groth wird ab Juni 2018 der neue Finanzvorstand der KION GROUP AG. Sie bringt breite Erfahrung als CFO sowie in den Bereichen IR und M&A mit.

Der Aufsichtsrat der KION GROUP AG hat Anke Groth (47) mit Wirkung vom 1. Juni 2018 für fünf Jahre zum Mitglied des Vorstands bestellt. Anke Groth wird im Konzernvorstand das Ressort Finanzen verantworten, das neben den Bereichen Controlling, Accounting, Steuern, Corporate Finance und Legal auch die Investor-Relations- und M&A-Aktivitäten sowie die IT umfasst. Sie übernimmt zudem die Funktion des Arbeitsdirektors und damit die Verantwortung für den Personalbereich und HSE. Sie folgt Thomas Toepfer, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.03.2018 verlässt und CFO von Covestro wird.


Anke Groth ist seit 2016 CFO der E.ON UK plc. Davor bekleidete sie seit 2006 verschiedene Führungspositionen beim Energieunternehmen E.ON, sowohl im Group Management der E.ON SE als auch in operativen Tochtergesellschaften im In- und Ausland. Sie war u.a. Bereichsleiterin Investor Relations der E.ON SE, CFO der E.ON España S.L, Abteilungsleiterin M&A der E.ON AG und Abteilungsleiterin der Managementberatung International der E.ON Ruhrgas AG. Vor ihrem Eintritt bei E.ON war sie Projektmanagerin in der Konzernentwicklung der VEW AG, Dortmund. Anke Groth hat Betriebswirtschaftslehre studiert.


John Feldmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der KION GROUP AG, sagte: „Wir freuen uns sehr, mit Anke Groth eine erfahrene Finanzexpertin für unseren Vorstand gewonnen zu haben. Frau Groth verfügt über einen breiten internationalen Hintergrund und Kapitalmarktexpertise.“


Gordon Riske, Vorsitzender des Vorstands der KION Group, sagte: „Anke Groth wird mit ihren umfassenden Erfahrungen in CFO-Funktionen, in der Kapitalmarktkommunikation, in zahlreichen M&A-Prozessen sowie in der engen Zusammenarbeit mit Arbeitnehmervertretern in Integrations- und Transformationsprozessen für hohe Kontinuität in der erfolgreichen Arbeit unseres Finanzressorts sorgen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Anke Groth.“

"Mit umfassender Erfahrung den digitalen Wandel vorantreiben"

"Es ist mir wichtig, mich ständig weiterzuentwickeln"