KION Group von CDP für Klimaschutz ausgezeichnet

KION / CDP

2020-12-17 / 11:16:47

KION Group von CDP für Klimaschutz ausgezeichnet

- Erstmalig "A-"-Rating erreicht

- Dritte Teilnahme am Klima-Reporting von CDP

- KION Senior Director HSE Barbara Trautmann: "Für eine umweltfreundliche Intralogistik entwickeln wir fortwährend ressourcenschonende und energieeffiziente Systeme."

Frankfurt a. M., 17. Dezember 2020 - Die international tätige Umweltorganisation CDP hat die KION Group erneut für ihr Engagement beim Klimaschutz ausgezeichnet. Der Intralogistik-Anbieter erhielt bei der neuesten Auswertung erstmals ein "A-" und hat damit das "B"-Rating der vergangenen zwei Jahre wesentlich verbessert. Der Score attestiert der KION Group den Schritt von einem koordinierten Ansatz zu Klimathemen (Management Level) hin zur Implementierung aktueller Best Practices (Leadership Level).

"Der Klimawandel ist und bleibt ein elementares Thema für die KION Group. Die sehr gute Bewertung unseres Klimamanagements durch CDP bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Fokus liegt weiterhin auf dem Ziel, unsere eigenen energiebezogenen CO2-Emissionen bis 2027 um 30 Prozent zu reduzieren", sagte Barbara Trautmann, Senior Director Health, Safety & Environment der KION Group.

In der Kategorie "Initiativen zur Emissionsreduktion" wurden die Leistungen der KION Group in diesem Jahr besonders gewürdigt. So wurden die einzelnen CO2-Einsparungsmaßnahmen und ihre Erfassung an den Standorten im Berichtzeitraum weiter vorangetrieben. Im Jahr 2019 konnte das Unternehmen 19 Initiativen mit einem Gesamteinsparpotenzial von circa 19.764 t CO2-Äquivalent in der Umsetzung vorweisen. Sieben davon waren zu Jahresbeginn 2020 bereits realisiert. Neben transportbezogenen sind vor allem Emissionen aus produktionsbezogenen Energieverbräuchen für die Erreichung des KION-Klimaziels relevant. Letztere wurden im bewerteten Jahr erfolgreich reduziert, etwa mit Prozessoptimierungen und Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz im Bereich Heizen, Belüftung und Beleuchtung an den konzerneigenen Standorten.

Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensstrategie der KION Group. "Wir entwickeln fortwährend ressourcenschonende und energieeffiziente Systeme im Material-Handling-Bereich für eine umweltfreundliche Intralogistik", sagt Trautmann. Elektrifizierte Einheiten (E-Stapler und Lagergeräte) machten im Geschäftsjahr 2019 rund 85 Prozent des Auftragseingangs an Flurförderzeugen der KION Group aus. Mit Lithium-Ionen-Batterien sowie modernen Brennstoffzellen bietet der Konzern seinen Kunden vollumfänglich innovative Antriebstechnologien für Flurförderzeuge sowie damit zusammenhängende Services. Auch in ihren eigenen Werken setzt die KION Group auf erneuerbare Energien, vornehmlich mit Solarpanels auf Werksdächern und Ökostrom aus Wasserkraft.

Weitere Informationen zum Klimamanagement bei der KION Group finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht 2019: https://www.kiongroup.com/KION-Website-Main/About-us/Management/Sustainability/Reports/KION_Sustainability_Report_2019_DE.pdf.

Die Umweltinitiative CDP

CDP ist eine globale gemeinnützige Umweltorganisation, die unter anderem weltweit Daten zu Klimaschutzmaßnahmen von Unternehmen und Städten zusammenträgt. Durch CDP kommen mehr als 515 Investoren mit Vermögenswerten von insgesamt etwa 106 Billionen USD zusammen, um mehr Umweltberichterstattung einzufordern. Mit seiner unabhängigen Bewertungsmethode beurteilt CDP unter anderem die Strategien und Maßnahmen von Unternehmen zum Klimaschutz. Weitere Informationen zu CDP finden Sie auf der CDP Webseite: www.cdp.net.

Das Unternehmen

Die KION Group ist einer der weltweit führenden Anbieter für Flurförderzeuge und Supply-Chain-Lösungen. Ihr Leistungsspektrum umfasst Flurförderzeuge wie Gabelstapler und Lagertechnikgeräte sowie integrierte Automatisierungstechnologien und Softwarelösungen für die Optimierung der Lieferketten - inklusive aller damit verbundenen Dienstleistungen. In mehr als 100 Ländern verbessert die KION Group mit ihren Lösungen den Material- und Informationsfluss in Produktionsbetrieben, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der im MDax gelistete Konzern ist, gemessen an Stückzahlen in 2019, in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen und weltweit die Nummer Zwei. Zudem ist er ein führender Anbieter von Lager-automatisierung.

Die weltbekannten Marken der KION Group sind gut etabliert. Dematic, das jüngste Mitglied der KION Group, ist, gemessen am Umsatz in 2019, weltweit führender Spezialist für Lagerautomatisierung mit einem umfangreichen Angebot an intelligenten Supply-Chain- und Automatisierungslösungen. Die Marken Linde und STILL bedienen den Premium-Markt der Flurförderzeuge, während Baoli sich auf das Value-Segment konzentriert. Unter ihren regionalen Flurförderzeug-Marken ist Fenwick der führende Material-Handling-Anbieter in Frankreich in 2019.

Weltweit sind mehr als 1,5 Millionen Flurförderzeuge und über 6.000 installierte Systeme der KION Group bei Kunden in zahlreichen Industrien verschiedener Größe auf sechs Kontinenten im Einsatz. Der Konzern beschäftigt aktuell mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von
8,8 Milliarden Euro.

Disclaimer

Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation (einschließlich im Hinblick auf die weitere Entwicklung bezüglich der COVID-19-Pandemie), Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

(jn)

Weitere Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger
Senior Vice President Corporate Communications
Telefon +49 (0)69.2 01 10-76 55
Mobil +49 (0)151 16 86 55 50
michael.hauger@kiongroup.com

Frank Grodzki
Senior Director External Communications & Group Newsroom
Telefon +49 (0)69.2 01 10-74 96
Mobil +49 (0)151 65 26 29 16
frank.grodzki@kiongroup.com


Weitere Informationen für Investoren

Sebastian Ubert
Vice President Investor Relations
Telefon: +49 (0)69 201 107 329
sebastian.ubert@kiongroup.com

Antje Kelbert
Senior Manager Investor Relations
Telefon +49 (0)69 201 107 346
antje.kelbert@kiongroup.com

Dana Unger
Senior Manager Investor Relations
Telefon: +49 (0)69 201 107 371
dana.unger@kiongroup.com

Kontakt

Kontakt

Michael Hauger

Senior Vice President Corporate Communications

Kontakt

Frank Grodzki

Senior Director Corporate External Communications & Group Newsroom

Newsletter & Mediathek

Verpassen Sie keine Pressemitteilung!

Hier melden Sie sich für unseren Pressemitteilungs-Newsletter an.

Sie suchen Pressebilder?

Hier finden Sie unsere Mediathek