DGAP-News: KION Group erhält Zustimmung zur Anpassung der Kreditbedingungen

2009-09-17 / 14:30:00

KION Group erhält Zustimmung zur Anpassung der Kreditbedingungen

  • Breite Unterstützung durch die Kreditgeber
  • Eigentümer stellen zusätzlich 100 Mio Euro zur Verfügung

Wiesbaden, 17. September 2009 - Die KION Group, einer der weltweit führenden Hersteller von Flurförderzeugen, hat von seinen Kreditgebern die Zustimmung zur Anpassung der Kreditbedingungen erhalten. Das Unternehmen hatte seinen Kreditgebern einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet. Diese Vorsichtsmaßnahme stellt sicher, dass die Kreditbedingungen auch in einem Geschäftumfeld, das von einer anhaltenden Schwäche der weltweiten Nachfrage nach Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten geprägt ist, dauerhaft eingehalten werden können.

Deutlich mehr als die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit der Kreditgeber haben dem Vorschlag des Unternehmens zugestimmt. Die Dokumentation der Anpassung der Kreditbedingungen wird der Agent UniCredit / HVB vornehmen. Um ihr Engagement bei der KION Group zu unterstreichen, stellen die Eigentümer von KION - von KKR und Goldman Sachs Capital Partners verwaltete Fonds - dem Unternehmen zusätzliche Mittel in Höhe von 100 Millionen Euro zur Verfügung.

'Die breite Unterstützung unserer Kreditgeber ist ein klares Zeichen ihres starken Vertrauens in die Qualität unseres Unternehmens. Wir freuen uns über dieses gute Ergebnis, das uns die Flexibilität gibt, unser Geschäft auch in der Krise im Interesse von Kunden, Mitarbeitern, Eigentümern und Kreditgebern voranzubringen. Wir freuen uns, dass uns in den Gesprächen der vergangenen Wochen sowohl Kreditgeber als auch Eigentümer nachhaltig unterstützt haben', sagte Harald Pinger, CFO der KION Group. 'Diese Unterstützung ist ein wichtiges Fundament für unseren künftigen Geschäftserfolg.'

'Wir haben bereits im Herbst vergangenen Jahres begonnen, uns auf die schwerste Krise in der Geschichte unserer Industrie vorzubereiten. Seit Anfang dieses Jahres setzen wir als Teil unseres neuen Geschäftsplans eine Vielzahl von Maßnahmen um, die unser Unternehmen auf der Erfolgsspur halten', betonte Gordon Riske, CEO der KION Group. 'Mit der Zustimmung zu den angepassten Kreditbedingungen hat die KION Group nunmehr alle Voraussetzungen, um ihre erfolgreiche Mehrmarkenstrategie mit Nachdruck weiter umzusetzen und sich bietende Chancen für die weitere Entwicklung des Geschäfts offensiv zu nutzen. KION wird in der aktuellen Krise seine globale Position weiter stärken.'

Das Unternehmen

Die KION Group ist mit den vier Marken Linde, STILL, OM und Baoli Marktführer für Flurförderzeuge in Europa, weltweit die Nummer 2 ihrer Branche und der führende internationale Anbieter in China. Die KION Group hat im Geschäftsjahr 2008 mit über 21.000 Mitarbeiter einen Umsatz von rund 4,6 Mrd. Euro erzielt.

Für weitere Informationen:

Michael Hauger
Leiter Kommunikation und Investor Relations
Telefon: +49 (0)611 770-655
Email: michael.hauger@kiongroup.com

Frank Kopfinger
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (0)611 770-220
Email: frank.kopfinger@kiongroup.com

Kontakt

Kontakt

Michael Hauger

Senior Vice President Corporate Communications

Kontakt

Frank Grodzki

Senior Director Corporate External Communications & Group Newsroom

Newsletter für Pressemitteilungen

Verpassen Sie keine Pressemitteilung!

Hier melden Sie sich für unseren Pressemitteilungs-Newsletter an.

Sie möchten keine Pressemitteilung mehr erhalten?

Hier können Sie sich aus unserem Pressemitteilungs-Newsletter austragen.