DGAP-News: KION Group baut Präsenz in Osteuropa weiter aus

2011-09-05 / 11:06:00

KION Group baut Präsenz in Osteuropa weiter aus

  • Direkter Zugang zum russischen Markt verbessert
  • Führende Position in Osteuropa gestärkt
  • Dynamisch wachsende Märkte im strategischen Fokus

Wiesbaden, 5. September 2011 - Die KION Group baut ihre Präsenz in Osteuropa weiter aus. Hierzu übernimmt die zur KION Group gehörende Marke Linde Material Handling das Geschäft des Händlers Liftec in Russland. Die Marke Linde arbeitet bereits seit rund 20 Jahren erfolgreich mit Liftec in Russland zusammen - mit der Übernahme verschafft sich die Marke Linde einen noch besseren, direkten Zugang zu den Wachstumspotenzialen des russischen Marktes. Linde verfügt damit - wie auch bereits die Marke STILL - in Russland künftig über eine eigene Vertriebs- und Service-Struktur.

Russland ist mit mehr als 12.000 verkauften Neufahrzeugen in den ersten 6 Monaten des Jahres 2011 bereits der fünftgrößte Markt für Flurförderzeuge in Europa. Die Nachfrage hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2010 im Zuge der dynamischen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Russlands verdoppelt. Zusätzlich zu Russland wird Linde auch die Märkte in der Ukraine und in Kasachstan intensiver erschließen und hierzu den Betrieb von zwei weiteren Einheiten von Liftec übernehmen. Liftec beschäftigt derzeit rund 180 hoch qualifizierte Mitarbeiter in diesen Regionen. Die Transaktion wird nach wettbewerbsrechtlicher Genehmigung umgesetzt.

'Mit dieser Transaktion bauen wir unsere direkte Vertriebs- und Serviceorganisation in Russland weiter aus und stärken so unsere führende Position in Osteuropa', sagt Gordon Riske, CEO der KION Group. 'Wir erwarten in den Wachstumsregionen, zu denen auch Brasilien, Indien und China zählen, eine anhaltend dynamische Marktentwicklung. Deshalb wollen wir unser Angebot in den BRIC-Staaten kontinuierlich erweitern und sowohl unser bestehendes Sales- und Service-Netzwerk als auch unsere lokalen Produktionskapazitäten in diesen wachstumsstarken Regionen weiter ausbauen.'

Stark positioniert in den weltweiten Wachstumsmärkten
In Brasilien baut die KION Group derzeit ihre Produktionskapazitäten aus, um die wachsende Nachfrage der Kunden besser bedienen zu können. In São Paulo errichtet KION ein auf Stapler mit Verbrennungsmotor ausgerichtetes Werk. Die Produktion in São Paulo soll ab Frühjahr 2012 aufgenommen werden. Das bestehende Werk in Rio de Janeiro stellt Lagertechnik für die KION Marken STILL und Linde her.

In Indien hat die KION Group mit der Unternehmensgruppe Voltas Limited das Gemeinschaftsunternehmen Voltas Material Handling Private Ltd. (VMH) gegründet. Die KION Group hält die Mehrheit an den Anteilen dieses Joint Ventures für Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service von Gabelstaplern sowie Lagertechnik. Um das Potenzial des Wachstumsmarktes Indien noch besser auszuschöpfen, hat Voltas Material Handling im Juli ein neues Werk in Pune (Indien) in Betrieb genommen.

Die Marke Linde ist seit fast zwei Jahrzehnten in China aktiv und mit einem landesweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk größter internationaler Anbieter auf dem nach Westeuropa zwischenzeitlich zweitgrößten Einzelmarkt weltweit. Das Linde Werk in Xiamen produziert seit über 15 Jahren Fahrzeuge vor allem für den chinesischen Markt. Es ist nach den Werken in Aschaffenburg und Hamburg das drittgrößte Werk der KION Group. Die chinesische Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy Segment in den Ziel-Wachstumsmärkten China, Osteuropa sowie Süd- und Mittelamerika. Gemessen an den Stückzahlen zählt Baoli mit Sitz in Jingjiang zu den Top 10 der einheimischen Marken.

Das Unternehmen
Die KION Group ist mit den Marken Linde, STILL, Fenwick, OM, Baoli und Voltas Marktführer für Flurförderzeuge in Europa, Nummer zwei der Branche weltweit und der größte internationale Anbieter in China ist. Die KION Group hat im Geschäftsjahr 2010 mit rund 20.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 3,5 Mrd. Euro erzielt.
Die Marke Linde Material Handling mit Unternehmenssitz in Aschaffenburg zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Flurförderzeugen und ist einer der bedeutenden Produzenten von hydrostatischen und elektrischen Antrieben, die sowohl in den eigenen Fahrzeugen sowie in Bau-, Land- und Forstmaschinen zum Einsatz kommen. Linde Material Handling beschäftigt weltweit mehr als 12.000 Mitarbeiter und erzielte 2010 einen Jahresumsatz von rund 2,3 Mrd. Euro.

Haftungsausschluss
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, von denen viele außerhalb des Kontrollbereichs der KION Group ('KION') liegen, die schwierig vorauszusagen sind und die dazu führen können, dass künftige Entwicklungen in bedeutendem Umfang von den erwarteten Entwicklungen, wie sie ausdrücklich oder implizit in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten sind, abweichen.
Jegliche Haftung (einschließlich für direkte, indirekte oder mittelbare Verluste oder Schäden) eines KION Unternehmens oder seiner Mitarbeiter mit Blick auf die Informationen in dieser Pressemitteilung wird ausdrücklich abgelehnt und ausgeschlossen. Diese Pressemitteilung enthält nicht alle Informationen, die möglicherweise erforderlich sind, um eine beabsichtigte Transaktion zu beurteilen, und jeder Empfänger dieser Pressemitteilung sollte eigenen Rechtsrat, Rat von Wirtschaftsprüfern oder von anderen relevanten Beratern in Anspruch nehmen.
Kein KION Unternehmen verpflichtet sich oder beabsichtigt, diese Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, einschließlich zukunftsgerichteter Aussagen oder jeglicher anderer in dieser Pressemitteilung enthaltener Information, sei es aufgrund einer neuen Information, künftiger Ereignisse oder anderer Umstände.

Für weitere Informationen:
Michael Hauger
Leiter Kommunikation und Investor Relations
Telefon +49 (0) 611.770-655
E-Mail michael.hauger@kiongroup.com

Detlef Sieverdingbeck
Leiter Kommunikation, Linde Material Handling
Telefon +49 (0) 60 21.99-1407
E-Mail detlef.sieverdingbeck@linde-mh.de

Kontakt

Kontakt

Michael Hauger

Senior Vice President Corporate Communications

Kontakt

Frank Grodzki

Senior Director Corporate External Communications & Group Newsroom

Newsletter für Pressemitteilungen

Verpassen Sie keine Pressemitteilung!

Hier melden Sie sich für unseren Pressemitteilungs-Newsletter an.

Sie möchten keine Pressemitteilung mehr erhalten?

Hier können Sie sich aus unserem Pressemitteilungs-Newsletter austragen.