DGAP-News: KION Group plant Reorganisation der Container Handler- und Schwerstapler-Bereiche

2013-01-31 / 11:44:00

KION Group plant Reorganisation der Container Handler- und Schwerstapler-Bereiche

  • Konsultationen zur potenziellen Schließung des Werks in Merthyr Tydfil angekündigt
  • Linde Material Handling wird weiterhin weltweit Container Handler und Schwerstapler anbieten

Wiesbaden, 31. Januar 2013 - Die KION Group, einer der beiden weltweit führenden Hersteller von Flurförderzeugen, gab heute die Aufnahme von Konsultationen zu einer potenziellen Umstrukturierung ihrer Geschäftsaktivitäten inklusive Werksschließung in Merthyr Tydfil (Wales, Großbritannien) bekannt. Ziel der KION Group ist es, die Effizienz ihres europäischen Produktionsnetzes noch weiter zu verbessern.

'Wir wollen unser Container Handler- und Schwerstapler-Geschäft signifikant voranbringen. Mit einer neuen Strategie für diese beiden Linde Material Handling Segmente wollen wir zudem unsere Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft verbessern', sagt Theodor Maurer, Mitglied der Geschäftsführung KION Group und CEO Linde Material Handling.

Die 100-prozentige KION Tochter Linde Material Handling und ihr Händlernetz bieten Kunden weltweit auch in Zukunft ein breites Spektrum an Container Handler-Produkten und Schwerstaplern. Das Unternehmen verpflichtet sich wie gewohnt zu höchsten Standards bei Qualität, Lieferung, Leistung und Wert.

Im Werk Merthyr Tydfil sind in den Bereichen Produktion, Technik, Vertrieb, Service und Verwaltung aktuell 203 Mitarbeiter beschäftigt. Die Konsultationen mit den betroffenen Mitarbeitern, mit Arbeitnehmervertretern und Gewerkschaften beginnen in Kürze und dauern mindestens 90 Tage. Sollten die Konsultationen die Entscheidung zur Werksschließung zur Folge haben, bietet KION den Mitarbeitern bestmögliche Unterstützung bei der Suche nach alternativen Arbeitsplätzen oder Schulungsmaßnahmen. Den Mitarbeitern wird angeboten, sich auf offene Stellen an anderen KION Standorten zu bewerben, und KION wird gemeinsam mit den Mitarbeitern und ihren Vertretern entsprechende Kompensationspakete erarbeiten.

Die KION Group wird den britischen Markt auch künftig vollumfänglich bedienen und an den über 20 Standorten seiner Marken Linde und STILL in Großbritannien weiterhin mehr als 1.700 Mitarbeiter in Vertrieb, Service und Support beschäftigen. Das jährliche Einkaufsvolumen von KION bei britischen Zulieferern beläuft sich auf rund 75 Millionen Euro (Stand: 2012).

KION Group
Die KION Group ist mit den sechs Marken Linde, STILL, Fenwick, OM STILL, Baoli und Voltas Marktführer für Flurförderzeuge in Europa, weltweit die Nummer 2 ihrer Branche und führender ausländischer Anbieter in China. Die Marken Linde und STILL bedienen das Premium-Segment weltweit. Fenwick ist der größte Material Handling Anbieter in Frankreich, und OM STILL ist ein Marktführer in Italien. Die Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy-Segment; Voltas ist einer der beiden Marktführer in Indien. Die KION Group hat im Geschäftsjahr 2011 mit rund 22.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro erzielt.

Haftungsausschlusserklärung KION Group
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, von denen viele außerhalb des Kontrollbereichs der KION Group ('KION') liegen, die schwierig vorauszusagen sind und die dazu führen können, dass künftige Entwicklungen in bedeutendem Umfang von den erwarteten Entwicklungen, wie sie ausdrücklich oder implizit in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten sind, abweichen.
Jegliche Haftung (einschließlich für direkte, indirekte oder mittelbare Verluste oder Schäden) eines KION Unternehmens oder seiner Mitarbeiter mit Blick auf die Informationen in dieser Pressemitteilung wird ausdrücklich abgelehnt und ausgeschlossen. Diese Pressemitteilung enthält nicht alle Informationen, die möglicherweise erforderlich sind, um eine beabsichtigte Transaktion zu beurteilen, und jeder Empfänger dieser Pressemitteilung sollte eigenen Rechtsrat, Rat von Wirtschaftsprüfern oder von anderen relevanten Beratern in Anspruch nehmen.
Kein KION Unternehmen verpflichtet sich oder beabsichtigt, diese Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, einschließlich zukunftsgerichteter Aussagen oder jeglicher anderer in dieser Pressemitteilung enthaltener Information, sei es aufgrund einer neuen Information, künftiger Ereignisse oder anderer Umstände.

Für weitere Informationen:
Michael Hauger
Leiter Corporate Communications
KION Group GmbH
Tel: +49 (0)611 770 655
Email: michael.hauger@kiongroup.com
 

Kontakt

Kontakt

Michael Hauger

Senior Vice President Corporate Communications

Kontakt

Frank Grodzki

Senior Director Corporate External Communications & Group Newsroom

Newsletter für Pressemitteilungen

Verpassen Sie keine Pressemitteilung!

Hier melden Sie sich für unseren Pressemitteilungs-Newsletter an.

Sie möchten keine Pressemitteilung mehr erhalten?

Hier können Sie sich aus unserem Pressemitteilungs-Newsletter austragen.