KION im Überblick

Das rasante Wachstum des E-Commerce ist einer der Treiber der Weltwirtschaft – und unseres Geschäfts. Globale Wertschöpfungs- und Lieferketten führen weltweit zu umfangreichen Investitionen in Lager- und Logistikflächen. Automatisierte Supply-Chain-Lösungen werden immer wichtiger. Denn eine effiziente Intralogistik entscheidet heute in vielen Branchen über die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

Wir beschäftigen aktuell mehr als 39.000 Mitarbeiter. Weltweit sind mehr als 1,5 Millionen Gabelstapler und Lagertechnikgeräte und über 6.000 installierte Systeme von uns bei Kunden in zahlreichen Industrien auf sechs Kontinenten im Einsatz.

In mehr als 100 Ländern verbessern wir mit unseren Lösungen den Material- und Informationsfluss in Produktionsbetrieben, Lagerhäusern und Verteilzentren. Wir sind, gemessen an Stückzahlen in 2020, in Europa der größte Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten und weltweit die Nummer Zwei. Zudem sind wir gemessen am Umsatz im Jahr 2020 ein führender Anbieter von Lagerautomatisierung.

Unsere magischen Kräfte hinter den Kulissen

Leistungsspektrum

Material Handling Solutions für jede Anforderung

Die KION Group verfügt über ein Geschäftsmodell, das Produkte und Dienstleistungen integriert und sämtliche Wertschöpfungsschritte abdeckt, die für eine umfassende Betreuung von Kunden weltweit erforderlich sind: Produktentwicklung, Produktion, Vertrieb und Logistik, Ersatzteilgeschäft, Miet- und Gebrauchtfahrzeuggeschäft, System- und Softwarelösungen sowie Finanzdienstleistungen.

zurück
  • Industrial Trucks & Services
  • Supply Chain Solutions
Frisch auf den Tisch - Im Auftrag des guten Geschmacks

Standorte

Ein leistungsfähiges Netzwerk

Mehr als 39.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern sind Teil der weltweit aktiven KION Group und ihrer operativen Einheiten. Historisch in Europa gestartet, betreibt die KION Group heute Werke, Forschungs- und Entwicklungszentren sowie Vertriebs- und Service-Einheiten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien.

Alle Standorte
  • Alle Standorte
  • Industrial Trucks & Services (ITS)
  • KION ITS EMEA
  • KION ITS Americas
  • KION ITS Asia Pacific
  • Supply Chain Solutions (SCS)
  • KION SCS
  • Industrial Trucks & Services (ITS)
  • KION ITS EMEA
  • KION ITS Americas
  • KION ITS Asia Pacific
  • Supply Chain Solutions (SCS)
  • KION SCS
Holland (Michigan)
USA
Salt Lake City (Utah)
USA
Monterrey
Mexiko
Summerville (South Carolina)
USA
Indaiatuba (São Paulo)
Brasilien
Suzhou
China
Jingjiang
China
Jinan
China
Pune
Indien
Xiamen
China
Zhangzhou
China
Belrose
Australien
JavaScript chart by amCharts 3.21.13This map was created using Pixel Map Generator by amCharts and is licensed under the Creative Commons Attribution 4.0 International License. You may use this map the way you see fit as long as proper attribution to the name of amCharts is given in the form of link to http://pixelmap.amcharts.com/ To view a copy of this license, visit http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/ If you would like to use this map without any attribution, you can acquire a commercial license for the JavaScript Maps - a tool that was used to produce this map. To do so, visit amCharts Online Store: http://www.amcharts.com/online-store/
  • Industrial Trucks & Services (ITS)
  • KION ITS EMEA
  • KION ITS Americas
  • KION ITS Asia Pacific
  • Supply Chain Solutions (SCS)
  • KION SCS
KION Industrial Trucks & Services EMEA (KION ITS EMEA)
  • Weilbach, Deutschland
  • Aschaffenburg, Deutschland
  • Hamburg, Deutschland
  • Salt Lake City (Utah), USA
  • Holland (Michigan), USA
  • Monterrey, Mexiko
  • Suzhou, China
  • Indaiatuba (São Paulo), Brasilien
  • Milan, Italien
  • Summerville (South Carolina), USA
  • Pune, Indien
  • Jingjiang, China
  • Jinan, China
  • Xiamen, China
  • Zhangzhou, China
  • Belrose, Australien

KION Warehouse Systems in Reutlingen, Deutschland, entwickelt und produziert manuell bedienbare, halb- und vollautomatische Schmalganggeräte für mehrere unserer Marken. Über die Vertriebsnetze der KION Marken Linde und STILL sind die Produkte von KION Warehouse Systems weltweit verfügbar.

KION Warehouse Systems blickt auf eine lange Tradition zurück: Das 1893 als Ernst Wagner Apparatebau gegründete Unternehmen konnte früh ein umfangreiches Produktportfolio für Logistiklösungen vorweisen und entwickelte sich bis in die 80er und 90er Jahre zu einem Innovationsführer im Markt für Lagertechnikfahrzeuge.

Im Jahr 2010 baute die KION Group das Werk in Reutlingen zu einem markenübergreifenden Standort aus – KION Warehouse Systems wurde zum „Kompetenzzentrum für Systemtechnik“.

Im Schulungszentrum von KION Warehouse Systems werden Servicetechniker und Verkäufer der KION Marken Linde und STILL trainiert. Das Angebot der KION VNA Academy (Very Narrow Aisle = Schmalgang) wird kontinuierlich auf weitere Regionen ausgedehnt und ist mittlerweile auch in China und Südamerika verfügbar.

Stellenausschreibungen
HR-Ansprechpartner

Wir haben unser Werk KION Stribro nahe der tschechischen Stadt Stříbro bei Pilsen, Tschechien im Jahr 2016 eröffnet. Seitdem setzen wir mit digital vernetzten Systemen am modernen Produktionsstandort auf das Konzept einer „Smart Factory“. Alle Prozesse sind transparent gestaltet, IT-gesteuert, -überwacht und -dokumentiert – und sorgen für einen perfekten Daten- und Materialfluss in der Produktion.

In zwei Hallen werden Lagertechnikgeräte für unsere Marken Linde und STILL hergestellt.

In 2020 haben wir den Standort erweitert und eine dritte Produktionshalle in Betrieb genommen. Die Halle wird von der KION Tochter Dematic betrieben. Hier werden Förderbänder, Taschensortierer sowie Lager- und Sortiergeräte – so genannte Multishuttle-Systeme – für einen reibunglosen Warenfluss in Lagerhäusern und Verteilzentren hergestellt.

Die KION Group in Tschechien

Wir betreiben insgesamt drei Standorte in Tschechien. Neben dem Werk in Stříbro fertigt Linde Pohony (LiPo) in Český Krumlov elektrische und hydrostatische Antriebsachsen sowie Lenkachsen für die Marken der KION Group. Zudem ist die KION Group mit dem JULI Elektromotorenwerk nahe Brno an einem Joint Venture beteiligt. An allen drei Standorten arbeiten insgesamt knapp 1.500 Menschen.

Am Standort KION Polska in Kołbaskowo, Polen, werden Gegengewichtsstapler der Marke Linde für Lasten bis zu 3,5 Tonnen produziert. Das Werk ergänzt unsere europaweiten Produktionsanlagen und bedient dabei insbesondere Kunden mit Produkten für weniger intensive Einsatzbedingungen in der Region EMEA.

KION Werk in Kolbaskowo, Polen

KION Polska verfügt neben einer hochmodernen Produktionsanlage auch über einen Verwaltungsbereich. Den mehr als 150 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten wir ein hochmodernes Arbeitsumfeld sowie attraktive Perspektiven durch das angegliederte Forschungs- und Entwicklungszentrum.

Die KION Group in Polen

Unsere Marken sind in Polen bereits seit vielen Jahrzehnten präsent. Die Vertriebsniederlassungen der Linde Material Handling Polska Sp. z. o.o. und der STILL Polska Sp. z. o.o. sind gefragte Partner für die Kunden von modernen Flurförderzeugen und konzentrieren sich auf einen umfassenden Service und umfangreiche Intralogistiklösungen.

STILL betreibt zudem in Rokietnica bei Poznań sein europäisches Aufarbeitungszentrum für Gebrauchtgeräte. Auch Dematic ist mit einer eigenen Niederlassung, der Dematic Poland Sp. z. o.o., in Poznań vertreten.

KION Business Services Polska (siehe nächste Kachel) ist unser Center of Excellence for Finance & Accounting Services in Krakau, Polen.

Die KION Battery Systems GmbH (KBS) ist ein Joint Venture der KION GROUP AG und der BMZ Holding GmbH.

Ziel des Gemeinschaftsunternehmens ist es, das Lithium-Ionen-Produktangebot unserer Marken sowie unsere Produktionskapazitäten zu erweitern, um die stark wachsende Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien im Bereich der Intralogistik bedienen zu können.

In der rund 4.000 Quadratmeter großen Produktionshalle können auf den zwei Produktionslinien jährlich mehr als 12.000 Batterien für unsere Marken hergestellt werden – insbesondere für schwere und leistungsfähige Gabelstapler. Darüber hinaus gibt es einen Verwaltungs- und einen Forschungs- und einen Lagerbereich.

Bis 2023 sollen bei KION Battery Systems bis zu 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt werden.

Marken

Führend in der Branche

Linde Material Handling

Linde Material Handling bietet als einer der weltweit größten Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten und Technologieführer der Branche ein breites Spektrum an Lösungen für Flurförderzeuge, Flottenmanagement, Fahrerassistenzsysteme sowie umfassende Serviceangebote.

Linde Material Handling wurde 1904 unter dem Namen Güldner Motoren-Gesellschaft gegründet. In Frankreich werden die Linde Produkte und Dienstleistungen unter der bekannten Marke „Fenwick“ vertrieben.

Produktportfolio

  • Elektro- und verbrennungsmotorisch sowie von Brennstoffzellen angetriebene Stapler,
  • Lagertechnikgeräte,
  • Hubwagen,
  • Software für das Flottenmanagement,
  • Automatisierungslösungen,
  • Fahrerassistenzsysteme,
  • Finanzierungs- und Leasinglösungen,
  • Dienstleistungen rund um Flurförderzeuge sowie Ausbildung der Bediener

STILL

STILL gehört seit vielen Jahrzehnten zu den Innovationsführern unter den Anbietern von Gabelstaplern, Lagertechnikgeräten und Intralogistiksystemen mit besonderem Fokus auf den europäischen sowie den brasilianischen Markt.

STILL wurde 1920 in Hamburg gegründet.

Produktportfolio

  • Elektro- und verbrennungsmotorisch sowie von Brennstoffzellen angetriebene Stapler und Lagertechnikgeräte,
  • darauf abgestimmte Dienstleistungen,
  • komplette Lagersysteme,
  • Automatisierungs- und Flottenmanagement-Lösungen

Dematic

Dematic ist weltweit führender Anbieter hochmoderner, integrierter Supply-Chain-Automatisierungstechnologie, -software und -dienstleistungen.

Dematic wird 1819 als Mechanische Werkstätten Harkort & Co. gegründet und ist seit 2016 Teil der KION Group.

Produktportfolio

  • Intelligente Software,
  • Fördersysteme,
  • Sortieranlagen,
  • fahrerlose Transportsysteme,
  • automatisierte Lagersysteme,
  • licht- und stimmgesteuerte Auftragsabwicklung,
  • automatisierte Palettiersysteme
  • und umfassender Kundenservice

Baoli

Baoli ist unsere globale Marke für Gabelstapler im Value-Segment.

Baoli ist seit 2009 Teil der KION Group und wurde 2003 gegründet.

Produktportfolio

  • Gabelstapler mit Verbrennungs- und Elektromotor,
  • Lagertechnikgeräte

Linde Material Handling

Linde Material Handling bietet als einer der weltweit größten Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten und Technologieführer der Branche ein breites Spektrum an Lösungen für Flurförderzeuge, Flottenmanagement, Fahrerassistenzsysteme sowie umfassende Serviceangebote.

Linde Material Handling wurde 1904 unter dem Namen Güldner Motoren-Gesellschaft gegründet. In Frankreich werden die Linde Produkte und Dienstleistungen unter der bekannten Marke „Fenwick“ vertrieben.

Produktportfolio

  • Elektro- und verbrennungsmotorisch sowie von Brennstoffzellen angetriebene Stapler,
  • Lagertechnikgeräte,
  • Hubwagen,
  • Software für das Flottenmanagement,
  • Automatisierungslösungen,
  • Fahrerassistenzsysteme,
  • Finanzierungs- und Leasinglösungen,
  • Dienstleistungen rund um Flurförderzeuge sowie Ausbildung der Bediener

OM

OM führt die Stärken der ehemaligen indischen Gabelstaplermarke Voltas und der italienischen Traditionsmarke OM fort. Auf dem indischen Markt ist die Marke OM ein führender Anbieter von Flurförderzeugen.

1967 wurde der erste Gabelstapler unter dem Dach der Voltas Ltd. gefertigt, 2011 wird Voltas Material Handling Teil der KION Group. Ab 2017 wurde die Marke als OM Voltas im Co-Branding geführt bis im Jahr 2020 die Umstellung auf die Marke OM (1967 in Brescia gegründet) erfolgte.

Produktportfolio

  • Gabelstapler mit Verbrennungs- und Elektromotor,
  • Lagertechnikgeräte

Regionale Gesellschaften

KION North America

In Summerville, South Carolina, USA, sind wir mit einem Vertriebs-, Service- und Produktionsstandort für den nordamerikanischen Markt (USA, Kanada, Mexiko) vertreten – und tragen mit unserer Präsenz dem wachsenden Markt in Nordamerika Rechnung. Um weiter Marktanteile zu gewinnen, setzt KION North America auf ein Produktportfolio, das sich gezielt an den Anforderungen des US-Markts orientiert. Während in der Produktion am Standort Summerville ausschließlich Stapler von Linde Material Handling entstehen, stehen für den nordamerikanischen Vertrieb neben den Linde Flurförderzeugen auch Produkte unserer Marke Baoli bereit.

Auch in Südamerika verfügen wir über einen Vertriebs-, Service- und Produktionsstandort. Das Werk von KION South America in Indaiatuba, Brasilien, produziert Fahrzeuge der Marken Linde MH und STILL für den brasilianischen und den südamerikanischen Markt. Das brasilianische Werk fertig vor allem für den Material Handling Markt in Südamerika. Mit einer Erweiterung des Sales- und Servicenetzwerks sowie der Ersatzteilversorgung stellt KION South America aktuell die Weichen, um in Zukunft noch mehr Kunden in der gesamten Region Südamerika zu bedienen.

Die KION Group ist im wichtigen Wachstumsmarkt Indien bereits seit 2011 präsent. Seit 2016 ist KION India der führende Gabelstapler- und Lagertechnik-Anbieter des Landes.

Neben Produkten der Marken OM vertreibt KION India auch Stapler, Lagertechnik und Dienstleistungen der KION Marken Baoli und Linde Material Handling und ist damit in allen drei Segmenten (Economy, Value und Premium) vertreten.

2019 hat KION India ein neues Werk am Standort Pune im Bundesstaat Maharashtra eingeweiht – Indiens größte Produktionsanlage für Intralogistik-Ausrüstung. In dem hochmodernen Werk werden Diesel- und Elektrostapler sowie batteriebetriebene Hubwagen und Schubmaststapler hergestellt.

Der indische Markt wächst sehr schnell und besonders die Nachfrage nach Hochleistungsprodukten nimmt zu.

CP Quek, Chief Asia Pacific Officer

Das Werk von KION India ist mit insgesamt drei Montagelinien inklusive Lackiererei, Teilelager sowie einem Forschungs- und Entwicklungszentrum ausgestattet, in dem die sich ständig ändernden Anforderungen und Trends des indischen Marktes bewertet und entsprechende Zukunftsprodukte entwickelt werden sollen.

KION India verfügt für Vertrieb und Service über ein landesweites Netz von mehr als 40 Niederlassungen und Händlern mit mehr als 100 Verkaufsstellen. KION India bringt auch automatisierte Supply-Chain-Lösungen der KION Marke Dematic in den Markt.

KION South Asia in Singapur ist seit 2012 zentraler Vertriebsstandort, Ersatztteillager, Produkt- und technischer Support-Center sowie Shared-Services-Center für den wichtigen Wachstumsmarkt im südlichen, östlichen und südost-asiatischen Raum.

KION South Asia deckt mit seinem Vertriebs- und Servicenetz Afghanistan, Bangladesh, Bhutan, Brunei, Kambodscha, Ost-Timor, Hong Kong, Indonesien, Laos, Macao, Malaysia, die Malediven, Myanmar, Nepal, Neu-Kaledonien, Papua Neu-Guinea, Pakistan, die Philippinen, Singapur, Südkorea, Sri Lanka, Taiwan, Thailand und Vietnam ab.

Digital & Beyond

Corporate Services

Lösungen aus einer Hand

Die Kollegen der KION Group IT arbeiten als globales Expertenteam jeden Tag daran, uns als Konzern erfolgreich auf ihrem Weg durch eine sich ständig wandelnde Technologielandschaft zu begleiten. Fundiertes Wissen in den Bereichen Digitalisierung, (agiles) Projektmanagement und SAP sowie umfassende unternehmerische Fähigkeiten sind die Basis, auf der wir innovative digitale Lösungen für unsere internen Kunden entwickeln. So unterstützen wir sie dabei, ihre strategischen Ziele zu erreichen – und den Markt richtungsweisend zu gestalten.

Im Konzern arbeiten die IT-Experten als interner IT-Management-Dienstleister mit Marken wie Linde Material Handling, STILL, Dematic und Fenwick zusammen. Wir stellen sicher, dass diese Unternehmen die Wachstumsstrategien in ihren jeweiligen Märkten kontinuierlich weiterverfolgen können. So befähigen sie sie, ihren Kunden schon heute Lösungen für die Anforderungen von morgen zu liefern.

Gezielt setzt die IT in den Lösungen für ihre Geschäftspartner die Trends um, die andere noch diskutieren – wie DevOps. Außerdem sorgen wir für die Effizienz der operativen Prozesse für alle Mitarbeiter der KION Group. Die IT-Experten unterstützen sie mit modernster Technologie – und bieten so eine verlässliche Basis, auf der jeder einzelne von ihnen zum Unternehmenserfolg beitragen kann.

Mit rund 600 Kollegen an 54 Standorten weltweit arbeitet die IT an unterschiedlichsten IT-Projekten. Ob mit Microsoft Office 365, Azure Cloud, Java oder SAP S 4/Hana: Unsere Profis der KION Group IT sind Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet – und voller Einsatz in jedem einzelnen Projekt ist für sie Ehrensache.

KION Financial Services bedient die steigende Nachfrage nach maßgeschneiderten Finanzierungslösungen. Als bedeutende Querschnitts- und Dienstleistungsfunktion sind unsere Financial-Services-Aktivitäten ein wichtiges Absatz- und Kundenbindungsinstrument, z. B. mit dem Leasinggeschäft im Rahmen der Absatzfinanzierung und mit der Finanzierung einer Kurzfristmietflotte.

In Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und Schweden werden dazu jeweils eigenständige Financial-Services-Gesellschaften genutzt. In Italien und Spanien tritt KION Financial Services unter dem Namen KION Rental Services auf.

Unter dem Motto „Making digitalization happen“ treibt KION Digital den Wandel und die Digitalisierungsprojekte der KION Group voran. KION Digital arbeitet als ganzheitlicher Lösungsanbieter für digitale Themen mit unseren Marken zusammen.

Mit agiler Softwareentwicklung, Innovationsmanagement und einem breiten Netzwerk an Kooperationspartnern und Start-ups begleiten die Experten von KION Digital verschiedenste Projektteams auf ihrem Weg – bis hin zur Kommerzialisierung ihrer digitalen Angebote. So befähigen wir die Teams mit unserem leistungsfähigen Innovationsökosystem, ihren Kunden schon heute Lösungen für die Anforderungen von morgen zu bieten.

KION IoT Systems in Wangen, Deutschland, entwickelt neuartige Digitalanwendungen rund um das „Internet of Things“ (IoT). Die Konnektivität der Fahrzeuge und Produkte unserer Marken zu verbessern, ist das Ziel der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Es gilt, künftige Kundenerwartungen vorherzusehen und zu beantworten – z. B. wenn es um die Vernetzung von Produkten geht oder darum, dass Performance-Daten leicht verständlich aufbereitet und in Echtzeit verfügbar sind.

Die KION Cloud dient als intelligente Schnittstelle, durch die beispielsweise Lagertechnikgeräte direkt mit Servicetechnikern vernetzt werden können, um eine reibungslose Wartung zu gewährleisten. Über die Cloud hinaus entwickeln die IoT-Experten verschiedene Anwenderapplikationen sowie Embedded Software für unterschiedlichste Plattformen und spezifizieren maßgeschneiderte Hardwarekomponenten.

Das KION IoT Systems Team arbeitet weltweit eng vernetzt mit anderen Teams innerhalb der KION Group zusammen. Es ist unser Kompetenzzentrum rund um das „Internet of Things“ (IoT).

KION Business Services Polska ist ein auf die Bereiche Finance und Accounting spezialisiertes „Center of Excellence“ (CoE) in Krakau.

Wichtige Aufgaben aus dem Bereich Accounting, die bisher über verschiedene Organisationen an den europäischen Standorten der KION Group verteilt sind, werden bei KION Business Services Polska gebündelt. Die Mitarbeiter haben Erfahrung in vielen Bereichen wie Standardisierung und Lean Management, Implementierung von digitalen Lösungen und im Bereich der Prozess-Automatisierung (Robotic Process Automation).

Der Standort in Krakau wurde im Oktober 2013 gegründet. Wir haben das Center of Excellence mit seinen rund 240 Experten im Jahr 2020 übernommen.

Meilensteine: Ein Blick in unsere Historie

Unsere Marken haben von Beginn an Branchenstandards gesetzt und die Kundenindustrien geprägt. Ihre Geschichte reicht zurück bis ins Jahr 1819. 200 Jahre gewachsenes Know-how und die Fähigkeit, immer wieder mit innovativen Produkten und Lösungen ihren Kunden neuen Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Unseren Kunden den entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, das bildet die starke Basis für eine erfolgreiche Zukunft unseres Konzerns.

Initialzündung für Innovationen der Zukunft

Im Jahr 2006 wurde die KION Group gegründet. Unternehmen, die zu den innovativsten und besten der Branche gehörten, wurden unter einem gemeinsamen Dach zusammengeführt. Das Ziel: Als Innovationsführer der Branche und ganzheitlicher Lösungsanbieter einzigartigen Mehrwert für unsere Kunden in aller Welt zu schaffen. Und so wichtige Voraussetzungen für einen funktionierenden Material- und Warenfluss der Weltwirtschaft des 21. Jahrhunderts zu schaffen: We keep the world moving.

2021
2020
2019
2018
2017
2017
2016
2015
2015
2014
2013
2012
2012
2011
2009
2006
2021

Produktionsstart im neuen Werk in Polen

Wir nehmen im polnischen Kołbaskowo (nahe Stettin) ein hochmodernes Werk für Gegengewichtsstapler in Betrieb und investierten dafür insgesamt rund 80 Mio. Euro. KION Polska ergänzt unsere europaweiten Produktionsstandorte und bedient Kunden mit weniger intensiven Einsatzbedingungen in der Region EMEA.

Weitere Produktserien, die bislang in Xiamen (China) produziert wurden, werden in Kołbaskowo lokalisiert, um die Lieferzeiten zu beschleunigen.

2020

Übernahme von Digital Applications International

Wir übernehmen das auf Logistikanwendungen spezialisierte britische Software-Unternehmen „Digital Applications International“ (DAI). Mit DAI erweitert Dematic sein Software-Angebot, wir gewinnen Know-how in den Bereichen Logistikautomatisierung und Supply Chain Engineering.

2019

KION expandiert in Indien

Wir bauen unseren indischen Produktionsstandort in Pune, KION India, mit einem Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro aus. Dabei steigern wir nicht nur unsere Produktionskapazitäten, sondern ebnen auch den Weg für den Ausbau der innovativen Supply Chain Lösungen von Dematic auf dem indischen Markt.

2018

KION setzt auf Digitalisierung

Wir gelten als digitaler Vorreiter der Branche. In Frankfurt wird der erste KION Digital Campus eröffnet.

1 2
2017

KION Group steuert ihre weltweiten Geschäfte von Frankfurt aus

Mit dem neuen Bürogebäude am Flughafen Frankfurt am Main schlagen wir ein neues Kapitel auf. Die Wirtschaftsmetropole mit ihrer exzellenten Infrastruktur bietet alle Voraussetzungen, die wir als weltweit agierender Konzern brauchen.

1 2
2017

KION formuliert die Strategie „KION 2027“

Mit der Strategie „KION 2027“ weisen wir den Weg zu weiterem profitablen Wachstum. Die zentralen Handlungsfelder sind Digitalisierung, Automatisierung, effiziente Energienutzung sowie Innovation und Leistung.

2016

Übernahme von Dematic

Mit der Übernahme von Dematic etablieren wir ein zweites Segment und werden zu einem weltweiten Spitzenanbieter von Supply-Chain-Lösungen. Dematic ist der führende Spezialist für Automatisierung, Lieferketten-Optimierung und Lagersoftware.

1 2
2015

KION North America mit neuem Produktportfolio

Linde Material Handling North America wird zu KION North America. Mit einer komplett neu entwickelten Produktlinie richtet KION North America sein Angebot konsequent an den Anforderungen des nordamerikanischen Markts (USA, Kanada, Mexiko) aus.

1 2
2015

Investitionen in Systemlösungen und Automatisierung

Wir übernehmen die belgische Egemin Automation. Mit dem Erwerb von Retrotech stärken wir unsere Lagersystem-Kompetenz auch in Nordamerika. Systemlösungen und Lagerautomatisierung sind der Schlüssel für künftiges Wachstum.

2014

KION India erschließt den indischen Markt

Voltas Material Handling wird zu KION India – und erweitert sein Markenangebot. Neben Produktion und Vertrieb der Marken OM und OM Voltas vertreibt KION India nun auch Stapler, Lagertechnik und Dienstleistungen der Marken Linde und Baoli.

2013

Die KION Group geht an die Börse

Wir feiern am 28. Juni 2013 unser Debüt an der Frankfurter Wertpapierbörse. 2014 wird die Aktie Mitglied im MDAX der Deutschen Börse. Leistungsfähigkeit und Zukunftsperspektiven des Konzerns überzeugen den Kapitalmarkt.

1 2
2012

KION expandiert in Südamerika

Mit KION South America entsteht in Indaiatuba (Brasilien) ein neuer Standort für die Produktion von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten – ein wichtiger Schritt, um den Markt in Mittel- und Südamerika weiter zu erschließen.

1 2
2012

Ankerinvestor für die KION Group

Weichai Power investiert in die KION Group und wird ein weiterer Ankerinvestor. Unser neuer Partner steigt mit einem Anteil von zunächst 25 % ein und sorgt für einen noch besseren Marktzugang in China.

2011

Gründung von Voltas Material Handling

Wir rufen Voltas Material Handling als indisches Gemeinschaftsunternehmens für Gabelstapler und Lagertechnikgeräte ins Leben. Voltas konzentriert sich mit seinen Produkten auf den indischen Volumenmarkt.

2009

Gründung von Baoli als Joint Venture

Federführend gründen wir unter dem Dach der KION Group das chinesische Joint Venture „KION Baoli (Jiangsu) Forklift Co., Ltd.“. Die neue Marke Baoli produziert und vertreibt zunächst auf dem asiatischen Markt und später weltweit Gabelstapler im Value-Segment. 2011 wird Baoli vollständig Teil der KION Group.

2006

Der Anfang der KION Group

Die Linde AG bündelt ihr Staplergeschäft mit den Marken Linde, STILL und OM unter dem Dach der KION Group. Kohlberg Kravis Roberts & Co. und Goldmann Sachs Capital Partners erwerben den Mehrmarkenkonzern.

Weitere Informationen

Unternehmenspräsentation

Download PDF

Nachhaltigkeit

Warum nachhaltiges Handeln eine Basis für unseren Erfolg ist.

Management

Vorstand und Aufsichtsrat der KION GROUP AG.
KION Group Vorstand

Unsere Stories

Lesen Sie auch unsere Stories über unsere Handlungsfelder.