DGAP-News: KION Group platziert erfolgreich EUR 500 Mio. Unternehmensanleihe

2011-04-08 / 10:01:00

KION Group platziert erfolgreich EUR 500 Mio. Unternehmensanleihe

Wiesbaden, 8. April 2011- Die KION Group, einer der beiden weltweit führenden Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnik, hat erfolgreich eine besicherte Unternehmensanleihe mit einem Gesamtvolumen von 500 Millionen Euro am Kapitalmarkt platziert.

Mit der Begebung der Unternehmensanleihe verbessert die KION Group das Laufzeitenprofil ihrer Finanzverbindlichkeiten zum Teil bis in das Jahr 2018 und verbreitert ihren Investorenkreis. Mit dem Erlös der Anleihe werden bestehende Kredite teilweise refinanziert. Die besicherte Anleihe wird von der in Luxemburg ansässigen KION Finance S.A. begeben. Das Closing ist für den 15. April 2011 geplant. Die Transaktion wurde von einem von der Deutschen Bank geführten Bankenkonsortium von BNP Paribas, Commerzbank, Goldman Sachs International, KKR und UniCredit durchgeführt.

Die besicherten Anleihen mit einer Laufzeit bis 2018 werden in einer 325 Millionen Euro umfassenden fest verzinslichen Tranche und einer 175 Millionen Euro umfassenden variabel verzinslichen Tranche jeweils zum Nennwert begeben. Die festverzinsliche Tranche wird mit 7,875 Prozent jährlich verzinst, die variable verzinsliche Tranche wird mit jährlich 3-Monats-EUROBOR plus 4,25 Prozent verzinst.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Weder diese Bekanntmachung, noch die Publikation, in der diese Bekanntmachung enthalten ist, noch eine Kopie davon darf, direkt oder indirekt, in die Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien oder Besitzungen, jedes Bundesstaates der Vereinigten Staaten von Amerika und dem District of Columbia) ('die Vereinigten Staaten') verbracht, übermittelt oder in den Vereinigten Staaten verteilt werden. Weder diese Bekanntmachung, noch die Publikation, in der diese Bekanntmachung enthalten ist, noch eine Kopie davon darf, direkt oder indirekt, nach Australien, Kanada oder Japan verbracht oder übermittelt oder an eine Person in einer dieser Jurisdiktionen oder in anderen ausgeschlossenen Territorien verbracht oder übermittelt bzw. an eine solche Person verteilt werden. Jede Missachtung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen das Wertpapierrecht der Vereinigten Staaten, Australiens, Kanadas oder Japans begründen. Die Verteilung dieses Dokuments in anderen Jurisdiktionen kann gesetzlich beschränkt sein und Personen, die in den Besitz dieses Dokumentes gelangen, müssen sich selbst über solche Beschränkungen informieren und diese beachten.

Diese Bekanntmachung begründet weder ein Angebot noch eine Aufforderung, Schuldverschreibungen oder andere Wertpapiere zu verkaufen. Diese Bekanntmachung begründet auch keine Aufforderung zur Unterbreitung eines Angebots zum Kauf von Schuldverschreibungen oder anderen Wertpapieren. Weder diese Bekanntmachung, noch die Tatsache ihrer Verbreitung stellt (auch nicht in Teilen) eine Grundlage für einen entsprechenden Vertrag dar und es kann darauf im Zusammenhang mit einem entsprechenden Vertrag auch nicht vertraut werden. Das Angebot und die Verteilung dieser Bekanntmachung und anderer Informationen im Zusammenhang mit dem Angebot können in gewissen Jurisdiktionen gesetzlichen Beschränkungen unterliegen und Personen, in deren Besitz ein Dokument oder eine andere Information kommt, auf die hierin Bezug genommen wird, müssen sich selbst über solche Beschränkungen informieren und diese beachten. Jede Missachtung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen das Wertpapierrecht jeder solchen Jurisdiktion begründen.

Insbesondere begründet diese Bekanntmachung weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Japan, Hongkong und jeder Jurisdiktion, in welcher ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung ungesetzlich ist. Keine Wertpapiere des KION Konzerns wurden oder werden unter dem US Securities Act von 1933, in der jeweils geltenden Fassung (der 'Securities Act'), registriert. Wertpapiere des KION Konzerns dürfen ohne Registrierung in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, soweit keine Ausnahme von der Registrierungspflicht unter dem Securities Act eingreift oder die betreffende Transaktion nicht Gegenstand einer solchen Registrierungspflicht ist. Keine Wertpapiere des KION Konzerns wurden oder werden unter dem Wertpapierrecht von Australien, Kanada, Japan oder Hongkong registriert. Vorbehaltlich einiger Ausnahmen dürfen Wertpapiere des KION Konzerns weder in Australien, Kanada, Japan oder Hongkong noch an bzw. für Rechnung oder zugunsten eines Staatsangehörigen, Einwohners oder Bürgers von Australien, Kanada, Japan oder Hongkong angeboten oder verkauft werden. Der KION Konzern beabsichtigt nicht, ein öffentliches Angebot der Schuldverschreibungen in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Japan oder Hongkong durchzuführen.

Die Bekanntmachung stellt keine Empfehlung hinsichtlich des Angebots dar. Der Erwerb von Wertpapieren, auf die sich diese Bekanntmachung bezieht, kann einen Investor einem erheblichen Risiko des Verlustes des gesamten investierten Betrages aussetzen. Der Preis und Wert der Wertpapiere kann sich sowohl nach oben als auch nach unten entwickeln. Vergangene Preis- bzw. Wertentwicklungen geben keinen Aufschluss über zukünftige Preis- und Wertentwicklungen. Auf Informationen in dieser Bekanntmachung oder auf Dokumente, die sich auf das Angebot beziehen, kann hinsichtlich zukünftiger Preis- und Wertentwicklungen nicht vertraut werden. Potenzielle Investoren sollten hinsichtlich der Geeignetheit des Angebots für die betroffene Person einen professionellen Berater zu Rate ziehen.

Deutsche Bank AG, London Branch ('Deutsche Bank'), BNP Paribas ('BNP'), Commerzbank Aktiengesellschaft ('Commerzbank'), Goldman Sachs International ('Goldman Sachs'), KKR Capital Markets Limited ('KCM') und UniCredit Bank AG ('UniCredit') handeln im Zusammenhang mit dem Angebot jeweils ausschließlich für den KION Konzern und niemand anderen und betrachten, soweit das Angebot betroffen ist, keine andere Person als ihren Kunden und sind niemand anderem als dem KION Konzern gegenüber verantwortlich, weder für die zur Bereitstellung derjenigen Absicherungen, die sie ihren jeweiligen Kunden gegenüber ergreifen, noch für die Erteilung von Empfehlungen im Zusammenhang mit dem Angebot, den Inhalten dieser Bekanntmachung oder jeder anderen Transaktion, Regelung oder Angelegenheit, auf welche hierin Bezug genommen wird.

Im Zusammenhang mit dem Angebot können jeweils die Deutsche Bank, BNP, Commerzbank, Goldman Sachs, KCM, UniCredit und/oder eine ihrer jeweiligen Konzerngesellschaften, jeweils handelnd als Investoren für eigene Rechnung, Schuldverschreibungen kaufen und in dieser Eigenschaft auch für eigene Rechnung Anteile am KION Konzern, andere Wertpapiere des KION Konzerns oder im Zusammenhang mit diesem Angebot stehende Investments oder auch sonstige Investments tätigen, insbesondere die vorgenannten Wertpapiere halten, kaufen, verkaufen, anbieten oder auf sonstige Weise handeln. Demgemäß sollten Bezugnahmen im Offering Circular (sobald dieses veröffentlicht ist) auf die Schuldverschreibungen im Hinblick auf deren Ausgabe, Angebot, Erwerb, Platzierung oder anderweitiges Handeln so verstanden und gelesen werden, dass sie die Ausgabe, das Angebot, den Erwerb, die Platzierung oder sonstiges Handeln durch Deutsche Bank, BNP, Commerzbank, Goldman Sachs, KCM, UniCredit oder eine ihrer jeweiligen Konzerngesellschaften, jeweils handelnd als Investoren für eigene Rechnung, mitumfassen. Deutsche Bank, BNP, Commerzbank, Goldman Sachs, KCM und UniCredit beabsichtigen nicht, das Ausmaß solcher Investments oder Transaktionen über entsprechende gesetzliche oder untergesetzliche Offenlegungspflichten hinaus offenzulegen. Weder die Deutsche Bank, BNP, Commerzbank, Goldman Sachs, KCM, UniCredit, noch einer ihrer jeweiligen Konzerngesellschaften, noch einer ihrer jeweiligen Vorstände, Aufsichtsräte, Angestellten, Berater, Vermittler oder sonstigen Personen übernehmen die Verantwortung oder Haftung und machen irgendwelche ausdrücklichen oder stillschweigenden Zusicherungen oder Gewährleistungen im Hinblick auf die Wahrheit, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Angemessenheit von Informationen oder Meinungen in dieser Bekanntmachung.

Zahlen, die in diesem Dokument enthalten sein sollten, einschließlich Finanzinformationen, sind Gegenstand von Rundungsanpassungen.

Das Unternehmen
Die KION Group ist mit den Marken Linde, STILL, Fenwick, OM und Baoli europäischer Marktführer für Flurförderzeuge, weltweit die Nummer zwei der Branche und der führende internationale Anbieter in China. 2010 hat die KION Group mit rund 20.000 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 3,5 Milliarden Euro erzielt.

Weitere Informationen:
Michael Hauger
Leiter Kommunikation und Investor Relations
Tel.: +49 (0)611.770-655
E-mail: michael.hauger@kiongroup.com

Contact

Contact

Michael Hauger

Senior Vice President Corporate Communications

Contact

Frank Grodzki

Senior Director Corporate External Communications & Group Newsroom

Newsletter for Press Releases

Don't miss a press release!

Subscribe for our press release newsletter here.

Don't want to receive our press releases?

Unsubscribe from our press release newsletter here.