Lieferanten

Wir legen Wert darauf, partnerschaftliche Beziehungen zu unseren Lieferanten aufzubauen und zu pflegen. Transparenz schafft eine verlässliche Basis. Deshalb stellen wir in diesem Bereich eine Vielzahl wichtiger Informationen für Lieferanten als Download zur Verfügung.

EDI – Elektronischer Datenaustausch

Durch den elektronischen Austausch von strukturierten Geschäftsdaten (wie Lieferabrufen, Bestellungen oder Rechnungen) unterstützen wir die effiziente Kommunikation zwischen unseren Marken und deren Kunden oder Lieferanten.

Allgemeine Einkaufsbedingungen

Für die partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Lieferanten haben wir ein bestimmtes Anforderungsprofil definiert. Dazu gehört, dass beide Seiten den KION Code of Compliance anerkennen und einhalten, genauso wie die Prinzipien des Lieferantenverhaltens. Die Allgemeinen Einkaufsbedingungen sind fester Bestandteil von Verträgen zwischen der KION GROUP AG sowie ihren Tochtergesellschaften und den Lieferanten.

Allgemeine Einkaufsbedingungen [pdf 0,3 MB]

Produktionsteil-Abnahmeverfahren (KION PPAP)

Das Produktionsteil-Abnahmeverfahren KION PPAP (Production Part Approval Process) ist ein zentraler Prozess zur Produkt- und Produktionsfreigabe. Der KION PPAP orientiert sich an der IATF 16949. Geregelt sind die Anforderungen und die zeitliche Erstellung in der KION Werknorm WN 50 020.

Zielsetzungen des KION PPAP sind:

  • Eine partnerschaftliche Beziehung zwischen der KION Group und unseren Lieferanten.
  • Eine klare Spezifikation der Zulieferteile durch die KION Group.
  • Die Umsetzung der Anforderungen durch den Lieferanten.
  • Die Dokumentation der Ergebnisse durch den Lieferanten.
  • Die Sicherstellung der Qualität ab Tag 1 der Serienproduktion.

Der KION PPAP leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Zufriedenheit unserer Kunden.